Sammlerstücke: Die teuersten Retro-Games

28. November 2014, 10:00
48 Postings

Seltene Titel älterer Konsolen wie des NES erzielen hohe Preise bei Ebay und Co

Seit mehr als 30 Jahren prägen Heimkonsolen die Videospielwelt. Die Plattformen von Nintendo, Sega und Co erschlossen vielen heute schon etwas älteren Generationen ein Hobby, das sie bis heute pflegen. Wie auch bei vielen anderen Gütern gilt für Games meist: je älter, desto wertvoller.

Nicht nur die alten Konsolen sind heute kaum noch zu finden, auch diverse Spiele stehen vor allem aufgrund ihrer Seltenheit bei Sammlern hoch im Kurs und erzielen hohe Preise auf Ebay. Eurogamer hat eine ausführliche Liste zusammengestellt, wir zeigen ein paar der interessantesten Games für Retro-Liebhaber.

Ebay-Raritäten

Das teuerste Spiel für das 1983 erschienene NES ist mit Abstand "Stadium Events", eine auf den US-Markt zugeschnittene Version eines Fitnessspiels von Bandai, das eine Fitnessmatte zur Nutzung voraussetzte. Nachdem sich Nintendo die Technologie an der Matte gesichert hatte, wurden alle noch im Verkauf befindlichen Kopien zurückgezogen und zerstört.

Folglich handelt es sich um ein extrem seltenes Game, von dem nur noch etwa 20 vollständige Kopien inklusive Matte existieren sollen. 2011 wurde "Stadium Events" durch eine erfolgreiche Auktion für 22.800 Dollar zum wertvollsten NES-Spiel der Welt. Derzeit schätzt man den Handelswert auf etwa 16.400 Euro.

nesguide

Preise, mit denen Segas direkter Konkurrent, das Master System (1985), nicht mithalten kann. Dessen derzeit teuerster Titel ist die französische Ausgabe eines Spiels zu den "Schlümpfen". Es heißt "Les Schtroumpfs Autour du Monde" (Die Schlümpfe auf Weltreise) und erzielt aktuell bis zu 440 Euro.

megadrivechannel

Eine Reihe wertvoller Spiele gibt es gleich für NECs PC Engine ("Turbografx" in den USA), die der Konzern nie in Europa verkaufte. Auch auf dem US-Markt tat man sich trotz der technischen Fähigkeiten der Konsole schwer, weshalb das für diese Region produzierte Spiel "Magical Chase" in gutem Zustand kaum zu bekommen ist.

Während die japanische Ausgabe nur an die 190 Euro erzielt, muss man für die US-Version des quietschbunten Shoot-'em-ups Beträge von mehr als 1.600 Euro hinlegen.

world of longplays

Doch es geht noch teurer. Die mit Abstand höchsten Erträge erzielen manche Titel für den Neo Geo von SNK. Die fortschrittliche und leistungsfähige Konsole war eigentlich nie als typische Heimkonsole, sondern als Leihgerät und für Spielhallen gedacht, fand aber trotz hohen Preises für Plattform und Spiele ihren Weg in viele Wohnzimmer.

1.900 Euro muss man hinlegen, wenn man sich die US-Version von "Metal Slug" leisten will. Das liegt auch daran, dass das Spiel offenbar nur in extrem niedrigen Stückzahlen in die Läden gelangt ist. Da es später aber auf diversen anderen Plattformen neu herausgebracht wurde, ist die Neo-Geo-Kopie wohl als reines Vitrinenstück zu betrachten.

Platz zwei holt sich das Arcade-Fußballspiel "Ultimate 11". Es handelt sich um die Europa-Ausgabe von "Super Sidekicks 4", die man bei Eurogamer auf aktuell bis zu 6.300 Euro schätzt. Für noch teurer hält man die hiesige Ausgabe des Beat-'em-ups "Kizuna Encounter". Von dieser sind bislang nur fünf Verkäufe bezeugt. Sie könnte bis zu 8.800 Euro einbringen.

mredxwx

Vergleichsweise günstig sind aktuell noch Sammlerstücke der ersten PlayStation-Generation. "Harmful Park" in der japanischen Fassung ist auf Ebay mit Preisen von um die 125 Euro Spitzenreiter. Das Spiel an sich ist ein originelles Kuriosum und mischt ein klassisches Shoot-'em-up mit dem Szenario eines Vergnügungsparks. (gpi, derStandard.at, 28.11.2014)

bryan5555


Share if you care.