Syngenta zieht Sparprogramm durch

24. November 2014, 08:28
2 Postings

Bei dem Agrarchemiekonzern werden 1.800 Stellen abgebaut oder verlagert, 2015 sollen 265 Millionen Dollar eingspart werden

Basel - Der Agrarchemiekonzern Syngenta hat am Montag Einzelheiten zu dem bereits im Februar angekündigten Kostensenkungsprogramm bekannt gegeben. Im kommenden Jahr will der Schweizer Konzern 265 Mio. Dollar (213,33 Mio. Euro) einsparen. 1.800 Stellen sollen dabei abgebaut oder verlagert werden. Bis 2018 will der Konzern die Kosten um insgesamt eine Milliarde Dollar zurückfahren.

Betroffen von dem Sparprogramm sind der Vertrieb, die Forschung und die Verwaltung. Die einmaligen Kosten zur Umsetzung des Programms werden auf rund 900 Mio. Dollar beziffert.

"Kurzfristig werden wir dadurch 2015 in einem schwierigen Marktumfeld erste Kosteneinsparungen erreichen", wird Konzernchef Mike Mack in der Mitteilung zitiert. Längerfristig sollen die Schritte sowohl die kommerzielle Leistungsfähigkeit als auch die Innovationskraft steigern.

Syngenta ist ein weltweit führendes Agrarchemieunternehmen mit mehr als 28.000 Mitarbeitenden in über 90 Ländern. In der Schweiz beschäftigt Syngenta 3.390 Mitarbeiter. (APA, 24.11.2014)

  • Bis 2018 will Syngenta eine Milliarde Dollar einsparen.
    foto: ap/georgios kefalas

    Bis 2018 will Syngenta eine Milliarde Dollar einsparen.

Share if you care.