Tottenham schlägt Hull in letzter Minute

23. November 2014, 19:25
31 Postings

Liverpool vergibt bei Crystal Palace Führung und kassiert nächste Niederlage

Tottenham hat in der englischen Premier League am Sonntag in der 12. Runde einen späten Sieg gefeiert. Den Spurs gelang bei Hull City erst in der 90. Minute der entscheidende Treffer zum 2:1-Auswärtssieg.

Jake Livermore hatte die Gastgeber schon nach acht Minuten auf die Siegerstraße gebracht. Von der wichen die Tigers erst ab, als Gaston Ramirez in der 50. Minute die Rote Karte einsammelte. Harry Kane gelang etwa 10 Minuten später der Ausgleich für Tottenham. Christian Eriksen drehte das Spiel dann in den letzten Zügen der Begegnung endgültig.

Genau umgekehrt erging es davor Liverpool. Der Vize-Meister rutscht mit einer 1:3 (1:1)-Auswärtsniederlage bei Crystal Palace weiter in die Krise. Die Reds konnte dabei auch die frühe Führung durch Rickie Lambert (6.) nicht zu einem Befreiungsschlag nutzen. Dwight Gayle sorgte eine Viertelstunde später für den Ausgleich. Als die Reds in der zweiten Hälfte stärker zu werden schienen, sorgte Joe Ledley mit dem 2:1 (78.) für Gegenwind. Ein herrlicher Freistoßtreffer von Mile Jedinak (81.) begrub die Liverpooler Hoffnungen auf Punkte endgültig.

Tottenham ist neuer 10. (17 Punkte), Liverpool nur 12. (14), Crystal Palace arbeitet sich als 15. (12) aus dem Keller heraus, ist aber wie Hull als 16. (11.) weiterhin abstiegsgefährdet.

Die Runde wird am Montag beendet. Aston Villa und Andreas Weimann (17./11) empfangen Sensations-Team Southampton (2./25.). (red, 23.11.2014)

  • Bei den Spurs begraben sie ihre Helden.
    foto: reuters

    Bei den Spurs begraben sie ihre Helden.

Share if you care.