Nexus 6: Verschlüsselung bremst Speicher drastisch aus

23. November 2014, 15:16
79 Postings

Einbrüche um bis zu achtzig Prozent, Option nicht deaktivierbar

Die neue Version 5.0 "Lollipop" von Googles Mobilbetriebssystem Android hat in Sachen Privatsphäre und Sicherheit einige neue Features zu bieten. Dazu gehört auch, dass die Verschlüsselung des Gerätespeichers standardmäßig eingeschalten ist.

Naturgemäß sind die neuen Nexus-Geräte damit die ersten Devices, die damit ab Werk ausgestattet sind. Beim neuen Nexus 6-Smartphone von Motorola, dessen Auslieferung bislang ohnehin schon von einer Pannenserie begleitet wird, hat dies jedoch fatale Konsequenzen für die Lese- und Schreibgeschwindigkeit des Systems.

Deutlich langsamer

Bei Anandtech hat man nachgemessen. Beim Lesen zufälliger Daten brach die Geschwindigkeit um fast zwei Drittel (62,9 Prozent) im Vergleich zu einem System mit abgestellter Verschlüsselung. Die Schreibperformance halbierte sich (50,5 Prozent). Beim sequentiellen Zugriff auf die Daten war der Unterschied mit einer 80,7 Prozent niedrigeren Performance besonders dramatisch.

Während Zugriffszeiten durch Verschlüsselung generell immer in Mitleidenschaft gezogen werden, wirken sich Unterschiede wie diese im Alltag spürbar aus. Apps benötigen mehr Zeit zum Starten, Inhalte werden langsamer geladen und bei stärker Beanspruchung reagiert das System mit Geschwindigkeitseinbrüchen.

Verschlüsselung nicht abschaltbar

Als weiteres Problem ergibt sich, dass der Nutzer dieses Verhalten am Nexus 6 nicht abstellen kann. Anandtech erhielt für seine Tests eine modifizierte Firmware direkt von Motorola. Doch obwohl diese wesentlich flotteren Speicherzugriff ermöglichte, konnten an einigen Stellen trotzdem Performanceprobleme beobachtet werden. Generell zweifeln die beiden Anandtech-Autoren Brandon Chester und Joshua Ho, dass eine standardmäßige Aktivierung der Verschlüsselung zielführend ist.

Nutzer müssen darauf warten, dass Google mit einem Firmwareupdate die Deaktivierung der Full Disk Encryption ermöglicht, oder die Performanceprobleme beseitigt. Der vom Nexus 6 verwendete Snapdragon 805-Chip verfügt über ein eigenes Kryptographiemodul, jedoch wird dieses von Android 5.0 aus unbekannten Gründen nicht verwendet. (gpi, derStandard.at, 23.11.2014)

  • Die vollständige Verschlüsselung bereitet beim Nexus 6 Probleme.
    foto: google

    Die vollständige Verschlüsselung bereitet beim Nexus 6 Probleme.

Share if you care.