Obersteirer entzündete Knallkörper: Schwere Handverletzungen

23. November 2014, 10:31
27 Postings

Pyrotechnischer Gegenstand dürfte in den Händen des 28-Jährigen explodiert sein

Bruck an der Mur - Beim Zünden eines Knallkörpers hat sich ein 28-jähriger Obersteirer in Bruck an der Mur in der Nacht auf Sonntag schwere Handverletzungen zugezogen. Nach Angaben der Polizei dürfte der pyrotechnische Gegenstand in den Händen des Mannes explodiert sein. Er musste ins LKH Graz gebracht werden und konnte aufgrund seiner Verletzungen noch nicht zum genauen Unfallhergang befragt werden.

Der Vorfall ereignete sich gegen 03.25 Uhr in der Herzog-Ernst-Gasse. Zwei Polizeistreifen, die in der Nähe unterwegs waren, hörten den lauten Knall und fanden den 28-Jährigen mit stark blutenden Händen in der Gasse stehend. Sie leisteten Erste Hilfe und alarmierten das Rote Kreuz, das den Verletzten ins Spital brachte. Eine Befragung des Verletzten war Sonntagfrüh noch nicht möglich. Ein befreundeter Unfallzeuge stand unter Schock und konnte ebenfalls noch nicht befragt werden. (APA, 23.11.2014)

Share if you care.