Messi knackt Zarra-Rekord, Real in Eibar ohne Probleme

23. November 2014, 01:34
72 Postings

Barcelona feiert gegen Lieblingsgegner FC Sevilla ein 5:1-Schützenfest. Madrid feiert ein 4:0 über Eibar

Lionel Messi hat im spanischen Fußball-Oberhaus den Allzeit-Torrekord geknackt. Der argentinische Superstar des FC Barcelona überbot beim 5:1 gegen den FC Sevilla am Samstag mit seinen Treffern 251, 252 und 253 die fast sechs Jahrzehnte bestehende Bestmarke von Telmo Zarra (251). Dieser war von 1940 bis 1955 für Athletic Bilbao tätig.

Barcelona bleibt in der Primera Division damit weiter zwei Zähler hinter Real. Die Madrilenen siegten bei Aufsteiger Eibar ungefährdet mit 4:0 und holten dabei den 14. Pflichtspielerfolg in Folge. Der drittplatzierte Meister Atletico Madrid wahrte mit seinem 3:1 gegen Malaga zumindest den Vier-Punkte-Rückstand.

Messi legte gegen seinen Lieblingsgegner Sevilla - gegen den regierenden Europa-League-Sieger waren es seine Tore 19 bis 21 - den "Zarra-Fluch" ab, nachdem er zuletzt drei Spiele nicht mehr getroffen hatte. Zunächst traf der 27-Jährige per Freistoß in Minute 21, ehe er in der 72. und 78. Minute zur Freude der Fans und Mitspieler nachsetzte. Zarra hatte für seine Treffer 277 Spiele benötigt, Messi hält aktuell bei 289 Einsätzen in der Liga.

"Einzigartig"

"Messi ist einzigartig", sagte Trainer Luis Enrique. "Einen solchen Fußballer wird es nie wieder geben." Der Argentinier selbst erinnerte sich an sein erstes Liga-Tor, das er im Mai 2005 erzielt hatte: "Damals dachte ich nicht im Traum daran, jemals einen Rekord zu brechen und schon gar nicht den des großen Telmo Zarra."

Bei der Ehrung des Helden erlebte die Barca-Führung allerdings eine böse Überraschung. Als Präsident Josep Maria Bartomeu und Manager Andoni Zubizarreta auf der Videowall ins Bild kamen, reagierte das Publikum mit einem gellenden Pfeifkonzert. Dabei dürften die jüngsten Spekulationen um einen möglichen Transfer von Messi eine Rolle gespielt haben. Der Argentinier hatte gesagt, in Barcelona bleiben zu wollen, aber dann hinzugefügt: "Die Dinge sind jedoch manchmal nicht so, wie man sie sich wünscht."

Ronaldo auch rekordverdächtig

Real glückte im Baskenland angeführt von Cristiano Ronaldo ein weiteres Torfestival. Vor 5.859 Zuschauern verkaufte sich der Außenseiter nicht schlechter als andere Gegner der Königlichen in jüngster Zeit. 5:0, 5:0, 3:1, 4:0 und 5:1 hatten zuvor die letzten Resultate von Real gelautet. Ronaldo traf auch bei seinem elften Einsatz in der Liga. Nach seinem Doppelpack (43., 83./Elfmeter) in Eibar hält er nun bei 20 Saisontoren - ebenfalls ein Rekord. Die übrigen Treffer besorgten James Rodriguez (23.) und Karim Benzema (69.). (APA, 22.11.2014)

  • Kennt man.
    foto: reuters/nacarino

    Kennt man.

Share if you care.