Gute Woche - Schlechte Woche: Strasser, Trolleys, Jägeraugen

Glosse22. November 2014, 09:00
13 Postings

Gute Woche

foto: rechtsgegenrechts

Im bayrischen Wunsiedel haben Einwohner bewiesen, dass Kreativität die wirksamste Waffe gegen Blödheit ist: Die Teilnehmer eines Neonazi-Aufmarschs machten ohne ihr Wissen bei einem Spendenlauf für ein Nazi-Aussteigerprojekt mit. Sogar eine Labestation mit "Mein-Mampf" -Plakat gab es für die Recken. Erlös: 10.000 Euro.

Bild nicht mehr verfügbar

Ex-Innenminister Ernst Strasser hat in der Haft eine Stelle als Gefängnisbibliothekar gefunden. Der Mann mit dem Faible für Agenten-Storys wandelt auf den Spuren eines Schriftstellers, der mit Lügen Verkaufsrekorde feierte: Karl May. Klingt nach Karriereperspektive.

Bild nicht mehr verfügbar

Eine ordnungspolitische Großtat wird in Venedig geplant. Die Besitzer von zu lauten Trolleys sollen ab Mai bestraft werden. Bis zu 500 Euro müssen Rollkoffer mit Rollkoffern abdrücken. Wer das Delikt wie kontrolliert, ist noch nicht bekannt.

Schlechte Woche

Bild nicht mehr verfügbar

Jäger, die versehentlich auf Autos oder Fenster schießen: Das muss nicht sein - dachten sich Augenoptiker und forderten Pflichtsehtests für Waidmänner. Oberösterreichs oberster Jäger Sepp Brandmayer erlegte den Vorschlag prompt: "Ein Jägerauge ist wie ein Adlerauge." Und Muslime haben Amerika entdeckt.

foto: matthias cremer

Frank Stronach war wieder einmal in Österreich. Der Bewahrer irgendwelcher Werte war Zeuge beim Westenthaler-Prozess. Davor und danach redete er auch - vor allem in Rätseln. Der Mann macht einem wirklich Angst vor dem Altern.

Bild nicht mehr verfügbar

Kinder haben es nur ein bisschen besser, zumindest dann, wenn sie demnächst in die Wiener Seestadt Aspern kommen. Dort soll eine Kunststoffskipiste inklusive Tubing-Area, Freestylepark und Sprungschanze entstehen. Der Errichter hat angekündigt, dass alles in Weiß gehalten ist: "Damit es authentisch aussieht." (sts, DER STANDARD, 22.11.2014)

Share if you care.