PR-Gala: Conchita Wurst ist die Kommunikatorin des Jahres 2014

21. November 2014, 12:16
3 Postings

Staatspreis PR ging an die kleine Vorarlberger Gemeinde Krumbach mit einem Bushaltestellen-Projekt

Wien - Nach dem Gewinn des Song Contests darf sich Conchita Wurst über einen weiteren Titel freuen. Der Public Relations Verband Austria kürte sie zur "Kommunikatorin des Jahres". Die Auszeichnung wurde ihr am Donnerstag bei der PR Gala überreicht.

Der Staatspreis PR ging an die kleine Vorarlberger Gemeinde Krumbach mit dem Architekturprojekt "BUS:STOP Krumbach". Sieben internationale Architekten planten und bauten sieben "Buswartehüsle" im Bregenzerwald.

"Waren Buswartehäuschen bisher einfach Dinge des Alltags, denen niemand Aufmerksamkeit schenkt, so werden in Vorarlberg daraus viel beachtete und intensiv diskutierte architektonische Meisterwerke", heißt es in der Begründung der Jury.

Sechs Kategorien

Prämiert wurden die besten PR-Arbeiten des Jahres in den sechs Kategorien Corporate PR, Corporate Social Responsibility (CSR), Digitale Kommunikation, Interne PR und Employer Branding, Produkt- und Service PR und PR-Spezialprojekte.

Die beste Arbeit in der Kategorie Spezialprojekte/Innovationen war auch der Gesamtsieger, der Staatspreis für BUS:STOP Krumbach. In der Kategorie Corporate PR konnte sich die A1 Telekom Austria mit "A1 wird grün: gelebte Nachhaltigkeit als Positionierungsthema" über den ersten Platz freuen, in der Kategorie CSR Ketchum Publico und Career Moves mit "Wirtschaft ohne Handicap".

Die voestalpine punktete mit "The Power of Online & Social Media @ voestalpine" in der Kategorie Digitale Kommunikation. AMS Österreich in Zusammenarbeit mit Grayling Austria und der Unique Werbe Gesmbh holten sich mit "Interne Kommunikation zur Kampagne AMS. Vielseitig wie das Leben" die Kategorie Interne PR und Employer Branding und in der Kategorie Produkt- & Service PR gingen Bolton Austria und Ketchum Publico mit "Die Borotalco Duftoase" als Sieger hervor. (red, derStandard.at, 21.11.2014)

Link

prva.at

  • V.l.n.r.: Ingrid Vogl (PRVA-Präsidentin), Conchita Wurst (Preisträgerin) und Daniela Enzi (Juryvorsitzende).
    foto: prva/anna rauchenberger

    V.l.n.r.: Ingrid Vogl (PRVA-Präsidentin), Conchita Wurst (Preisträgerin) und Daniela Enzi (Juryvorsitzende).

Share if you care.