RAF-Ausstellung thematisch erweitert

22. November 2014, 18:00
5 Postings

Berliner Ausgabe geht stärker auf die Entstehungsgeschichte der Roten Armee Fraktion ein

Berlin - Die in Stuttgart erarbeitete Ausstellung "RAF - Terroristische Gewalt" wurde für Berlin um wichtige Themenaspekte erweitert. Dort wird sie vom 21. November bis zum 8. März 2015 im Deutschen Historischen Museum laufen.

Neu ist etwa das stärkere Eingehen auf die Entstehungsgeschichte der Roten Armee Fraktion, als deren Geburtsstunde die gewaltsame Befreiung von Andreas Baader aus der Justizvollzugsanstalt Berlin-Tegel im Jahr 1970 gilt. Mit zum Teil noch nie veröffentlichten Filmausschnitten, Fotos und Flugschriften wird in der Ausstellung die Radikalisierung der Studentenbewegung von 1967 bis 1970 in West-Berlin nachgezeichnet. (APA/red, derStandard.at, 22. 11. 2014)

  • Blick in die Ausstellungsräume des Deutschen Historischen Museums Berlin.
    foto: apa/epa/britta pedersen

    Blick in die Ausstellungsräume des Deutschen Historischen Museums Berlin.

Share if you care.