Rezepte: Vanillekipferl, Zwetschkenbusserln, Florentiner

1. Dezember 2014, 15:52
2 Postings

Teenager am Kekserltrip: Vicky (17), Josef (17), JoJo (18) und Toni (17), checkten zum Backtreff mit ihren Lieblingsrezepten ein. Die kriegt wirklich jeder gebacken.

Zutaten für Vanillekipferl

75 g geriebene Mandeln

170 g kalte Butter

50 g Staubzucker

270 g glattes Mehl

1 Ei

Zum Wälzen: 50 g Staubzucker und 1 Packung Vanillezucker

Zubereitung

Mandeln, Butter, Ei, Zucker und Mehl rasch verkneten, zu einer Kugel formen und in Folie gewickelt zumindest eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Backrohr auf 160 Grad vorheizen, Teigkugel vierteln, in Rollen formen und in gleich große vanillekipferlgerechte Stücke teilen. Die Teigstücke für Vanillekipferl vorsichtig auf einer glatten Unterlage unter den Händen hin- und herrollen, an den Ecken etwas dünner auslaufen lassen und zu einem Kipferl formen. Am Backblech ca. 10 Minuten bei 160 Grad blond backen. Noch heiß in einem Gemisch aus Staub- und Vanillezucker vorsichtig weiß panieren.

Tipp: Sollte Teig beim Vanillekipferlformen beginnen, auseinanderfallen, ein paar Tropfen Milch in den Teig einkneten.



Zutaten für Zwetschkenbusserln

1/4 kg entsteinte Dörrzwetschken

100 g Kristallzucker

2 Packungen Backoblaten rund

200 g halbierte Walnüsse

1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung

Dörrzwetschken in einer Schale mit 200 Milliliter Wasser bedecken und über Nacht quellen lassen. In einem Topf mit dem Kristallzucker aufkochen und mit einem Pürierstab zerkleinern. Auf kleiner Flamme und unter ständigem Rühren für maximal fünf Minuten eindicken, am Schluss mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken. Die Zwetschkenmasse mithilfe eines Teelöffels auf runde Oblatenkreise platzieren, zum Abschluss je eine halbe Walnuss oder auch geschälte Mandeln (selbstgeschälte schmecken besser, dafür kurz mit Wasser aufkochen) daraufdrücken. Im vorgeheizten Backrohr bei 100 Grad 30 Minuten trocknen.

Tipp: Die Zwetschken können durch gedörrte Cranberries, Rosinen, Feigen oder Datteln ersetzt und mit anderen Nüssen (Pinienkerne, Cashews) getoppt werden.



Zutaten für Florentiner

125 ml Schlagobers

30 g Butter

100 ml Honig

200 g Backzucker

300 g Mandelblättchen

50 g gehackte Pistazien

200 g edelbittere Schokolade

Zubereitung

Schlagobers mit Butter, Honig und Backzucker kurz aufkochen, dann Mandelsplitter und gehackte Pistazien einrühren.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im Rohr bei 160 Grad braun trockenbacken (ca. 1/2 Stunde).

Gut auskühlen lassen und in Stücke (Rauten, Dreiecke oder Quadrate) schneiden. Währenddessen die Schokolade in Stücke brechen und in einem Topf im Wasserbad schmelzen lassen. Die glatte Rückseite der Florentiner in flüssige Schokolade tunken. Gut trocknen lassen.

Tipp: Die gebackene Mandelmasse lässt sich auch gut ausgekühlt im Ganzen - einfach mit der Unterseite nach oben stürzen und mit der flüssigen Schokolade bestreichen - fest werden lassen und dann erst stückeln. (Text: Alexandra Palla, Fotos: Gerhard Wasserbauer, Rondo Feinkost, DER STANDARD, 26.11.2014)

Hintergrundgeschichte zum Keksebacken der Jugendlichen: Sturmfrei backen

  • Vanillekipferl
    foto: gerhard wasserbauer

    Vanillekipferl

  • Zwetschkenbusserl
    foto: gerhard wasserbauer

    Zwetschkenbusserl

  • Florentiner
    foto: gerhard wasserbauer

    Florentiner

Share if you care.