Sony dreht Steve-Jobs-Film doch nicht

20. November 2014, 14:41
3 Postings

Suche nach neuem Studio - Universal laut Medienberichten interessiert

Sony Pictures hat überraschend seine geplante Filmbiografie über Apple-Gründer Steve Jobs abgegeben. Beweggründe dafür nannte das Filmstudio, das sich die Rechte an der Verfilmung von Walter Isaacsons autorisierter Biografie "Steve Jobs" kurz nach Jobs' Tod 2011 gesichert hatte, nicht. Wie "Deadline.com" berichtet, sei Universal Pictures daran interessiert, das Projekt zu übernehmen.

Michael Fassbender als Jobs

Zuletzt war bekannt geworden, dass Michael Fassbender die Hauptrolle übernehmen soll, nachdem Christian Bale kurzfristig für die Rolle des Steve Jobs abgesprungen war. Seth Rogen ist als Apple-Mitgründer Steve Wozniak im Gespräch. Das Skript kommt von Erfolgsautor Aaron Sorkin, der für den Facebook-Film "The Social Network" mit dem Drehbuch-Oscar ausgezeichnet wurde.

Laut Sorkin soll der Film in drei lange Szenen aufgeteilt sein, die jeweils hinter den Kulissen vor einer der berühmten Produktvorstellungen von Apple spielen. Regie führt Oscarpreisträger Danny Boyle ("Slumdog Millionär"). (APA, 20.11.2014)

  • Der Steve-Jobs-Film wird doch nicht von Sony gedreht.
    foto: axel schmidt/dapd

    Der Steve-Jobs-Film wird doch nicht von Sony gedreht.

Share if you care.