TV-Rechte: ORF und ATV bieten gemeinsam für Fußball-Europa-League

20. November 2014, 14:04
25 Postings

Zusammenarbeit würde bei Zuschlag die nächsten drei Saisonen umfassen

Wien - Der öffentlich-rechtliche Sender ORF und der Privatsender ATV wollen gemeinsame Sache machen. Wie derStandard.at erfuhr, bilden die zwei Sender eine Allianz, um für Rechte an der Fußball-Europa-League zu bieten. Das berichtete ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz am Donnerstag dem ORF-Stiftungsrat.

Rechteinhaber ist für diese Saison noch der ORF. Die Zusammenarbeit würde die nächsten drei Jahre umfassen, Bestätigungen stehen noch aus. Bis das Bieterverfahren abgeschlossen ist, möchte ATV nichts dazu sagen, heißt es zu derStandard.at.

Interesse auch von Puls 4

Interesse an den Rechten hat dem Vernehmen nach auch der Privatsender Puls 4 signalisiert. Ob ein Gebot abgegeben wurde, steht nicht fest. Puls 4 überträgt derzeit noch die Champions League, die aber mit der neuen Saison zum ORF wandert.

Vor einigen Wochen ist ATV aus dem Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) ausgetreten. Grund ist ein Clinch mit Puls 4. Der ORF gratulierte damals zu dem Schritt, jetzt dürfte der nächste erfolgen.

Kooperation

Strategisch macht die Kooperation für ORF und ATV Sinn. Österreichs Fußballvereine haben es bisher in der Gruppenphase der europäischen Fußballbewerbe eher in die Europa League als in die Champions League geschafft, entsprechend gut waren die Quoten der Europa League-Partien im ORF. Ein weiterer voller Spieltag im Sendeschema von ORF eins würde dennoch die Kritik des Privatsenderverbands daran anheizen, dass der ORF mit Gebührengeldern den Sportrechtemarkt dominiert.

Der Privatsender Puls 4, dessen Rechte an der Champions League im Frühjahr 2015 auslaufen, hat deshalb bereits eine Beschwerde bei der Medienbehörde KommAustria eingereicht. Der Vorwurf von Senderchef Markus Breitenecker: der ORF habe die Rechte an der europäischen Königsklasse zu einem "überhöhten, kaufmännisch nicht gerechtfertigten Preis" erworben. Breitenecker war am Donnerstag vorerst nicht für eine Stellungnahme auf die ORF-ATV-Allianz erreichbar. Angenommen wird aber, dass auch Puls 4 ein Angebot für die Europa League legen wird.

Der ORF könnte bei einem Zuschlag ab Herbst 2015 Champions League-Spiele am Dienstag oder Mittwoch und dazu - in Absprache mit ATV - die Vorabend- oder Hauptabend-Partie eines österreichischen Vereins in der Europa League am Donnerstag ausstrahlen. Und ATV ist mit Fußballübertragungen bei den Zusehern schon in der Vergangenheit gut gefahren. (omark, derStandard.at, 20.11.2014, Update: APA, 21.11.2014)

Nachlese

Richard Grasl im STANDARD-Interview über Bundesländer-Schiene hier

  • Nicht Spiele des Nationalteams, aber Fußball mit österreichischer Beteiligung möchten der ORF und ATV gemeinsam senden.
    foto: apa / robert jaeger

    Nicht Spiele des Nationalteams, aber Fußball mit österreichischer Beteiligung möchten der ORF und ATV gemeinsam senden.

Share if you care.