Open-World-Games: Die schönsten Spielwelten des Jahres

Ansichtssache30. November 2014, 12:00
129 Postings

Videospiele entführen Menschen an fantastische Orte. Immer beliebter werden Fiktionen, die Spieler in eine frei erkundbare Welt versetzen. Anbei eine Auswahl der der Redaktion nach schönsten aktuellen Werken des Open-World-Genres.

Welches Spiel ist Ihr Favorit?

screenshot: hersteller

Grand Theft Auto 5 (PS4, XBO, ab 59,99 Euro)

Ein Jahr nach der Erstveröffentlichung "Grand Theft Auto 5" glänzt die Gangsterwelt in neuem technischem Gewand. Neben der schöneren Grafik locken zahlreiche frische Missionen, Waffen, Fahrzeuge und Aufgaben, Michaels, Trevors und Franklins Abenteuer nochmal zu erleben. Vielleicht die spannendste Neuerung des Remakes: Erstmals in der Serie dürfen die Verbrechen aus der Egoperspektive begangen werden. Ein wiederspielenswerter Adrenalinkick, der Dystopien wie "Strange Days" immer näher kommt.

1
screenshot: hersteller

Assassin's Creed Unity (PC, PS4, XBO, ab 59,99 Euro)

Die "Assassin's Creed"-Serie macht die Französische Revolution zum Hintergrund für ein Rendezvous mit den Assassinen. Das erste Abenteuer exklusiv für die neue Hardware-Generation sieht mitreißend aus. Auf Nahkampf und Parcours fokussiert, können die Entwickler spielerisch allerdings nicht mit der Schönheit der Stadt und der Vielfalt ihrer Bürger mithalten. Auch aus der Erzählung wäre mehr herauszuholen gewesen. Erstmals mit bis zu drei Mitstreitern ans Werk gehen zu können ist ein leichter Trost.

2
screenshot: hersteller

Dragon Age: Inquisition (PC, PS4, XBO, PS3, X360, ab 59,99 Euro)

Der dritte Teil der Rollenspiel-Saga "Dragon Age" ist nicht nur optisch eine Augenweide. Damit beauftragt, das Land Thedas vor Dämonen zu beschützen, wirft man sich in epische Schlachten mit Monstern und Drachen und wird Teil einer Geschichte, deren Ende man in 40 Varianten selbst mitbestimmen kann. Besonders gelungen ist die Mischung aus Erzählung, Kampf und Erkundung. Zwischen blutrünstigem Heldentum und auch ein wenig Sex verspricht das Drachenzeitalter den kalten Monaten ordentlich einzuheizen.

3
screenshot: hersteller

InFamous: Second Son (PS4, ab 59,99 Euro)

Ein fantastisch anzusehendes Superheldenspektakel in Seattle findet man nicht alle Tage. "InFamous: Second Son" ist noch dazu eines, das einen mit seiner Erzählung und dem moralischen Zwiespalt des Protagonisten bis zum Schluss am Abzug hält. Eine Hochglanzproduktion, der es spielerisch allerdings an den rebellischen Zügen ihrer fliegenden Titelfigur fehlt. Der dritte Teil der Serie setzt das bisher Gelernte dennoch so gekonnt fort, dass nicht nur Fans, sondern auch Neulinge Gefallen an der Macht finden werden.

4
screenshot: hersteller

Far Cry 4 (PC, PS4, XBO, PS3, X360, ab 59,99 Euro)

Mit dem Vorgänger ist es den Entwicklern gelungen, der Shooter-Serie "Far Cry" frischen Wind einzuhauchen. Teil 4 verflicht (diesmal etwas weniger innovativ) ebenso Fantasie mit Wahnsinn und schickt Spieler auf einen Höllentrip ins Himalaya- Gebirge. Nicht nur das Setting rund um einen soziopathischen Tyrannen und viele schräge Charaktere ist mitreißend, auch kann die offene Spielwelt jederzeit mit einem Freund durchstreift werden. Gipfelstürmer erwarten bildgewaltige Gefechte, eine tödliche Tierwelt und spirituelles Abdriften in Shangri-La.

5
screenshot: hersteller

Mittelerde: Mordors Schatten (PC, PS4, XBO, PS3, X360, ab 59,99 Euro)

Die Verschmelzung von Tolkiens Fabelwelt mit actionreichen Kämpfen ist eine der großen Überraschungen im Herbst. Zwischen den Ereignissen in "Der Hobbit" und der "Herr der Ringe"-Trilogie angesiedelt, schlüpfen Spieler in "Mittelerde: Mordors Schatten" in die Haut des Rangers Talion. Nach der Ermordung seiner Familie durch Saurons Armee stürzt sich der Krieger in einen Rachefeldzug. Spielern steht es frei, ob man Widersacher frontal angreift oder auf leisen Sohlen schleichend aus dem Hinterhalt überwältigt.

6
screenshot: hersteller

Watch Dogs (PC, PS4, XBO, PS3, X360, Wii U, ab 59 Euro)

Die gute Nachricht in Chicagos Morgenpost lautet: Die Stadt ist eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Videospielumsetzungen New Yorks und LAs und das ernste Setting bildet einen angenehmen Kontrast zum satirischen "GTA" und Klamauk in "Saint’s Row". Die Mischung aus harten Schießereien, Schleichen und Hacks liefert ein solides Fundament für das neue Franchise, wenngleich man beim zweiten Anlauf mehr Gespür für Feinheiten und eine reifere Präsentation erhoffen darf.

7
screenshot: hersteller

Sleeping Dogs: Definitive Edition (PC, PS4, XBO, ab 59,99 Euro)

In "Sleeping Dogs" erkunden Spieler als Undercover-Cop die zwielichtige Unterwelt Hong Kongs und kämpfen dabei sowohl gegen Triaden-Gangs als auch gegen innere Dämonen. Wer das Gangsterdrama von 2012 verpasst hat, sollte der runderneuerten Ausgabe für die neue Hardware-Generation eine Chance geben. Nicht nur erstrahlt die Lichterstadt lebendiger und technisch in neuem Glanz, auch umfasst das Remake sämtliche bisherigen Erweiterungen. Wer die Hafenstadt bisher nur von Bildern kennt: Dieses Reiseticket ist sie allemal wert. (Zsolt Wilhelm, derStandard.at, 30.11.2014)

8
Share if you care.