"Grand Theft Auto 5": Gräserne Grafik-Unterschiede bei PS4 und Xbox One

Ansichtssache mit Video20. November 2014, 10:07
193 Postings

Vergleichsbilder zeigen dichtere Vegetation auf Sonys Konsole

"Grand Theft Auto 5" sieht auf PS4 und Xbox One deutlich hübscher aus als auf PS3 und Xbox 360. Beide neuen Versionen werden Full HD (1080p) ausgegeben und die Bildrate wurde auf konstante 30 fps stabilisiert. Erste Vergleiche zwischen den New-Gen-Ausgaben zeigen nun, dass trotz der gemeinsamen Eckdaten auch hier Unterschiede auszumachen sind.

Mehr Gras

Wie Eurogamer in einer Analyse festhält, sind bei der XBO-Version vereinzelt kleine Bildrateneinbrüche zu vermerken, bei der PS4 verhält es sich ähnlich, allerdings bei anderen Szenen.. Beide Konsolen würden jedoch ein schönes Bild ausgeben und eine starke Verbesserung gegenüber den Originalen darstellen.

Wie Bildvergleiche im Forum von NeoGAF und ein Video von Eurogamer belegen, besteht der größte Unterschied zwischen den Fassungen allerdings im Detailgrad der virtuellen Flora.

Details

"Umso mehr Schauplätze wir aufsuchten, desto deutlicher wurde, dass die PS4 einen Vorteil in Bezug auf den Detailgrad hat", schreibt Eurogamer. Der Vergleich zeige jedoch, dass die Einsparungen bei der XBO-Version auf Gräser und Pflanzen beschränkt sind. Größere Objekte wie Bäume wurden nicht reduziert. "Insgesamt ist das der Effekt, bei dem der stärkere Grafikchip der PS4 und die höhere Füllrate zum Vorschein kommen. Und wenngleich dies nicht ihre Kaufentscheidung beeinflussen sollte, ist es schön zu sehen, dass Rockstar die zusätzliche Rechenkraft der Sony-Konsole genutzt hat." (zw, derStandard.at, 20.11.2014)

digitalfoundry
1
gif: gta 5/neogaf

Die Beleuchtungsunterschiede und Schattendifferenzen kommen durch die verschiedenen Tageszeiten im Spiel bei den Aufnahmen zustande.

2
gif: gta 5/neogaf

Die PS4-Variante verfügt über eine dichtere Vegetation als die XBO-Version.

3
gif: gta 5/neogaf
4
Share if you care.