Einkauf der Zukunft: Virtuelle Jäger und Sammler in der eigenen Küche

19. November 2014, 13:39
posten

Electrolux Design Lab 2014 stellte gesunden Lebensstil in den Mittelpunkt

In der eigenen Küche einen Fisch angeln oder Äpfel pflücken: Die Chinesin Pan Wang hat mit ihrer Idee für ein von der Natur inspiriertes, virtuelles Einkaufserlebnis für Lebensmittel einen Design-Wettbewerb gewonnen. "Mir ist aufgefallen, dass viele Menschen nicht mehr wissen, woher unsere Nahrung kommt", erläuterte sie den Anstoß für ihr Projekt.

"Future Hunter-Gatherer"

Die Studentin der Universität Central Saint Martins in England ist die Gewinnerin des Electrolux Design Lab 2014, eines internationalen Wettbewerbs für Designstudenten. Mit ihrem Konzept "Future Hunter-Gatherer" (zukünftiger Jäger-Sammler) führt sie Konsumenten mit Hightech zurück zu den Anfängen der Essensbeschaffung: Über ein in den Raum projiziertes Hologramm kann man spielerisch Nahrung sammeln, angeln oder jagen. Die ausgewählten Lebensmittel werden digital an den lokalen Lebensmittelhändler übermittelt, der den Warenkorb zusammenstellt und ins Haus liefert. Für diese Idee gab es ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro und ein sechsmonatiges bezahltes Praktikum beim Haushaltsgerätehersteller Electrolux.

Rund 1.700 Designstudenten aus 60 Ländern hatten heuer Entwürfe eingereicht. Das Motto des Wettbewerbs drehte sich um gesunden Lebensstil. (APA, 19.11. 2014)


Share if you care.