50 Jahre Intercontinental: Im Jetset der 1960er-Jahre

Ansichtssache20. November 2014, 08:00
122 Postings

Das einstmals größte österreichische Hotel feiert Jubiläum, Kritik gibt es an den Umbauplänen

Wien - Margaret Thatcher, Papst Johannes Paul II. und die Rolling Stones: Sie alle haben im Hotel Intercontinental am Wiener Stadtpark genächtigt. Vor 50 Jahren wurde das damals größte Hotel Österreichs eröffnet, das Jubiläum wurde am Mittwochabend mit einer Cocktailparty im Stil der 1960er-Jahre gefeiert, bei der auch ein Jubiläumsband präsentiert wurde.

In "Tor zur Welt" wird auf 50 Jahre Hotelgeschichte zurückgeblickt. 1964 war das Intercontinental ein Symbol für Internationalität und Moderne. Es wurde als erstes Hotel einer internationalen Kette, der amerikanischen Fluglinie Pan American World Airways, in Wien eröffnet. Aber schon in den 1960ern gab es Widerstand. Mit 39 Metern Höhe war das Hotel eines der ersten Hochhäuser Wiens.

Seit 2012 ist es im Besitz des Immobilienunternehmens Wertinvest. Kritik – unter anderem der UNESCO – gibt es an der geplanten Umgestaltung. Hinter dem Hotel, auf dem Areal des Eislaufvereins, soll ein 73 Meter hoher Turm errichtet werden. Das Hotel selbst wird generalsaniert, der Eislaufplatz bleibt erhalten. (rwh, derStandard.at, 19.11.2014)

fotos: archiv intercontinental wien/lucca chmel_bildarchivderösterreichischennationalbibliothek
1
foto: archivintercontinentalwien
2
fotos: archiv intercontinental wien
3
foto: lucca chmel_bildarchivderösterreichischennationalbibliothek
4
foto: archiv intercontinental wien
5
foto: archivintercontinentalwien
6
foto: archivintercontinentalwien
7
foto: archiv intercontinental wien
8
foto: archivintercontinentalwien
9
foto: archivintercontinentalwien
10
foto: archivintercontinentalwien
11
foto: wertinvest
12
Share if you care.