"European Newspaper Awards": 40 Preise für Österreichs Printmedien

18. November 2014, 14:09
posten

Hauptpreise an Irland, Portugal, Schweiz und die Niederlande - Insgesamt nahmen 194 Zeitungen aus 27 Ländern am Wettbewerb teil

Wien - Ein durchaus erfolgreiches Ergebnis brachten die 16. "European Newspaper Awards" für heimische Printmedien: Insgesamt 40 Auszeichnungen gingen an Titel aus Österreich. Die besten Zeitungen Europas kommen aber aus Irland, den Niederlanden, Portugal und der Schweiz, wie der Siegerliste zu entnehmen ist. Insgesamt haben sich 194 Zeitungen aus 27 Ländern am Wettbewerb beteiligt.

Die zwölfköpfige Jury hat "The Mayo News" aus Irland zur besten Lokalzeitung gekürt, ihr Pendant auf regionaler Ebene ist "Tubantia" aus den Niederlanden. Die beste überregionale Zeitung kam mit "Publico" aus Portugal und die Schweizer "SonntagsZeitung" wurde zur besten Wochenzeitung gekürt. Bewertet werden bei den "Newspaper Awards" Konzept und Design der Titel. Insgesamt sei auffällig gewesen, dass es vermehrt Einreichungen aus den Bereichen Online- und Daten-Journalismus gegeben habe. Zudem werden zusehends neue Erzählmöglichkeiten und Darstellungsformen im Netz erprobt.

19 Kategorien

Neben den vier Hauptpreisen werden in 19 Kategorien wie Titelseiten-Gestaltung, Visualisierung oder Foto-Reportage sogenannte "Awards of Excellence" verliehen. "Kurier", "Salzburger Nachrichten", "Kleine Zeitung", "Presse", "Falter", "WirtschaftsBlatt" und "Oberösterreichische Nachrichten" dürfen sich teils über mehrfache Nennungen freuen. Die Werbedesign Akademie Innsbruck wird für das Projekt "Shortcut" zudem mit einem "European Student Award" bedacht.

Veranstaltet wird der Wettbewerb von Zeitungsdesigner Norbert Küpper in Kooperation mit den Fachmedien "Medium Magazin", "Der Österreichische Journalist" und "Schweizer Journalist". Die Preisverleihung wird im Rahmen des "European Newspaper Congress" am 4. und 5. Mai 2015 in Wien stattfinden. (APA, 18.11.2014)

Share if you care.