iOS 8.1.1 soll Performance für ältere Geräte verbessern

18. November 2014, 09:57
125 Postings

Neues Update bringt zudem zahlreiche Bugfixes - Auch OS X 10.1.1 freigegeben

Wenige Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 8.1 legt Apple nun mit einem ersten Bugfix-Update nach. Und dies soll zumindest für einen Teil der Nutzer durchaus signifikante Verbesserungen bringen. So verspricht Apple eine gesteigerte Performance für ältere Geräte, konkret spricht man vom iPhone 4S und dem iPad 2.

Probleme

Diese haben seit dem Update auf iOS 8 mit deutlich merkbaren Rucklern zu kämpfen. Mit der neuen Version sollen diese nun wieder ausgeräumt sein, verspricht zumindest Apple. Darüber hinaus bringt die neue Version eine Reihe von Fehlerbereinigungen, darunter etwa für Schwierigkeiten mit gewissen WLAN-Verbindungen oder für Abstürze mit dem iPhone 6 (Plus). Das Update wird wie gewohnt automatisch an alle iPhone- und iPad-Nutzer ausgeliefert.

Macs

Parallel dazu gibt es mit OS X 10.10.1 auch die erste Bugfix-Release für "Yosemite". Auch hier sollen WLAN-Probleme behoben werden, zudem sollen Exchange-Verbindungen nun zuverlässiger arbeiten. Ebenfalls ausgeräumt: Bisher wurden manchmal Updates im Mac App Store nicht korrekt angezeigt, unter gewissen Umständen wurden zudem Einstellungen für das neue Sharing-Menü nicht korrekt übernommen. OS X 10.10.1 steht über die Softwareaktualisierung zur Verfügung. (red, derStandard.at, 18.11.2014)

  • Das iPhone 4S soll mit iOS 8.1.1 wieder besser laufen.
    foto: robert galbraith / reuters

    Das iPhone 4S soll mit iOS 8.1.1 wieder besser laufen.

Share if you care.