Nächtliches Erdbeben weckt Griechenland

18. November 2014, 07:34
7 Postings

Zwei Erdstöße von bis zu 5,2 nördlich der Hauptstadt Athen – Vorerst keine Berichte über Schäden

Athen – Zwei starke Erdstöße haben in der Nacht zum Dienstag das Zentrum Griechenlands erschüttert. Das Geodynamische Institut in Athen sprach von einer Stärke von bis zu 5,2. Das Zentrum der Stöße kurz nach 1 Uhr (Ortszeit) lag zwischen dem griechischen Festland und dem Norden der Insel Euböa, etwa 80 Kilometer nördlich von Athen.

Die beiden Beben ereigneten sich innerhalb von vier Minuten im selben Gebiet. Sie waren deutlich in ganz Süd- und Mittelgriechenland zu spüren, am Morgen lagen aber zunächst keine Berichte über Schäden vor. Bis zum Morgen folgten zahlreiche Nachbeben. (APA, 18.11.2014)

Share if you care.