UN-Ebolabeauftragter für Guinea tot

17. November 2014, 20:50
4 Postings

Rudasingwa hatte Aufgabe im Oktober übernommen

Freetown/Conakry/Monrovia - Der UN-Beauftragte zur Koordinierung des Einsatzes gegen die Ebola-Epidemie in Guinea ist tot. Der 59-jährige Marcel Rudasingwa sei "plötzlich gestorben", erklärte das UN-Entwicklungsprogramm am Montag. Es wurde keine Erklärung für den Tod des aus Ruanda stammenden UN-Diplomaten abgegeben.

Rudasingwa war am 8. Oktober von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon zum Koordinator der Ebola-Krisenmission der Vereinten Nationen in Guinea ernannt worden.

Bei der tödlichsten Ebola-Epidemie seit Bekanntwerden des Virus starben laut der Weltgesundheitsorganisation bereits mehr als 5000 Menschen, fast drei Mal so viele sind infiziert. Allein in Guinea, das neben Liberia und Sierra Leone am stärksten betroffen ist, erlagen fast 1200 Menschen dem Virus. (APA, 17.11.2014)

Share if you care.