Die Generation Praktikum wird zehn

19. November 2014, 17:00
42 Postings

Da das Studium alleine noch keinen Berufseinstieg ebnet, gehören Praktika zum Alltag vieler Studierender. Ob verpflichtend oder freiwillig und bezahlt oder nicht, liegt auch an der Studienrichtung

Praktika sind längst im studentischen Alltag angekommen. Viele Studien sehen sie in ihren Curricula verpflichtend vor, aber auch ein großer Teil der Studierenden macht sie freiwillig für den Lebenslauf. Ohne praktische Erfahrung im Studienfeld ist es schwer einen Job zu bekommen. Insgesamt 43 Prozent aller Studierenden (von Studienanfängern bis zu jenen, die im Studium weiter fortgeschrittenen sind) gaben bei der Studierendensozialerhebung 2011 an, mindestens ein Praktikum während ihres Studiums gemacht zu haben.

Studentinnen weisen dabei etwas häufiger Erfahrung mit Praktika auf, als ihre männlichen Kollegen (47 zu 40 Prozent). 23 Prozent aller Studierenden haben mindestens ein Pflichtpraktikum im Rahmen ihrer Ausbildung absolviert, 29 Prozent mindestens ein freiwilliges Praktikum. Von den Pflichtpraktika sind 59 Prozent unbezahlt und bei den Freiwilligen Praktika noch immer 37 Prozent.

Am härtesten trifft es dabei die theologischen Studien: 24 Prozent der Studierenden haben ein Pflichtpraktikum gemacht, alle waren davon unbezahlt. (Oona Kroisleitner, derStandard.at, 19.11.2014)

Share if you care.