Brennstoffzelle: Toyota Mirai kommt im Sommer

17. November 2014, 15:24
109 Postings

Der Mirai, Toyotas erstes Serienauto mit Brennstoff-Technologie, soll ab Sommer 2015 auch in unseren Breiten anlanden - Kolportierter Preis: etwa 48.000 Euro

Tokio - Der japanische Autobauer Toyota stellt nach mehr als 20 Jahren Entwicklung sein erstes serienreifes Brennstoffzellenauto vor. Der Mirai (japanisch für Zukunft) soll in Japan 7 Millionen Yen (rund 48.000 Euro) kosten und kommenden Sommer auch in Europa und in den USA beim Händler stehen.

Das Brennstoffzellenauto sei "ein Wendepunkt in der Automobilindustrie", sagte Konzernchef Akio Toyoda in einem am Montag veröffentlichten Werbevideo. Es könne 480 Kilometer mit einer einzigen Tankfüllung fahren - und lasse dabei nur Wasserdampf in die Atmosphäre. Der letzte Prototyp brachte es noch auf 700 Kilometer Reichweite.

Kaum Tankstellen

Die Wurzeln des Projekts Brennstoffzelle reichen bis ins Jahr 1992 zurück. 2013 debütierte der unmittelbare Vorläufer der Serienversion, der FCV, auf der Tokyo Motorshow. Der Mirai ist 4,81 Meter lang und bietet Platz für vier Personen.

Der serienreife Neuankömmling wird von einer Brennstoffzelle angetrieben, die Wasserstoff in elektrische Energie umwandelt. Auftanken lasse sich der Wagen in weniger als fünf Minuten, teilte Toyota mit. Allerdings sind die Tankstellen noch rar; in Japan etwa gibt es nur rund 30. In Österreich nur eine, in Wien.

Konkurrent Honda hat bereits Brennstoffzellenautos auf dem Markt, allerdings in nur geringer Anzahl in wenigen Ländern. Angekündigt hat Honda ein Modell mit einer Reichweite von mehr als 700 Kilometern. Es soll ab Frühjahr 2016 in Japan, Europa und in den USA verkauft werden. (APA/red, 17.11.2014)

  • Toyota Mirai: Ab Sommer auch in Europa.
    foto: toyota

    Toyota Mirai: Ab Sommer auch in Europa.

Share if you care.