Aufwärmphase: Neue Mobilfunker starten PR-Kampagne

17. November 2014, 12:19
102 Postings

Studie "Österreich reif für neuen Mobilfunkanbieter" veröffentlicht

Der Mobilfunkprofi und Rapid Wien-Präsident Michael Krammer kann es nicht lassen. Der ehemalige Chef von tele.ring, e-Plus und "Orange" geht kommendes Jahr mit einem eigenen Mobilfunkangebot on Air. Ergänzend steht er dem Lebensmitteldiskonter Hofer bei seinem Mobilfunkprojekt zur Seite.

Derzeit beackert Krammer den heimischen Markt. Ein Zeichen dafür, dass Österreich bald neue Mobilfunker bekommt. So stellte seine Firma Ventocom am Montag die Studie "Österreich reif für neuen Mobilfunkanbieter" vor.

"1,8 Millionen" Kunden

Demnach sind "ca. 1,8 Millionen" Kunden bereit, in den "nächsten sechs Monaten ihren Mobilfunkbetreiber wechseln". Der Grund: Die teils heftigen Preissteigerungen in den vergangenen Monaten. Rund 78 Prozent der Befragten können sich vorstellen, zu einem Anbieter zu wechseln, bei dem sie nur eine SIM-Karte mit Tarif ohne Handy bekommen.

Netz wird gemietet

Ventocom und Hofer werden als virtuelle Mobilfunker antreten und die Infrastruktur eines etablierten Netzbetreibers einmieten. Voraussichtlich werden, ganz der Studie entsprechend, nur SIM-Karte mit Tarif ohne Handy angeboten. (sum, 17.11. 2014)

  • Michael Krammer will kommendes Jahr mit neuen Mobilfunkern starten
    foto: cremer

    Michael Krammer will kommendes Jahr mit neuen Mobilfunkern starten

Share if you care.