Europa-Bond mit Aussicht auf 28 Prozent

18. November 2014, 08:53
posten

Garantie-Zertifikat auf den EuroStoxx50 mit 7 Jahren Laufzeit

Investoren mit dem Wunsch nach Renditeaufbesserungen müssen in der nach wie vor existierenden und wahrscheinlich noch länger andauernden Tiefzinsphase höhere Risiken eingehen, als Anleger, die sich mit den kaum wahrnehmbaren Erträgen von Spar- und Geldmarkteinlagen zufrieden geben.

Mit dem aktuell zur Zeichnung aufliegenden RCB-Europa-Bond können Anleger bereits bei einem geringen Kursanstieg des EuroStoxx50-Index zu – aus heutiger Sicht – zufrieden stellenden Erträgen kommen. Das maximale Verlustrisiko dieses Garantieproduktes bezieht sich auf den Verlust des Ausgabeaufschlages in Höhe von drei Prozent, sowie auf die durch die Inflation in den nächsten sieben Jahren verursachte Entwertung des Kapitaleinsatzes.

14 oder 28 Prozent Ertrag möglich

Der am 9.12.14 festgestellte Schlusskurs des EuroStoxx50 wird als Startwert für den Europa-Bond festgeschrieben. In sieben Jahren, und zwar am 16.12.21, wird der dann aktuelle Indexstand mit dem am 9.12.14 fixierten Startwert verglichen.

Notiert der EuroStoxx50-Index an diesem Tag auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird die Rückzahlung des Europa-Bonds mit 114 Prozent des Nennwertes erfolgen. Unter Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages und der Kosten wird der Rückzahlungsbetrag in diesem Fall bei 110,80 Prozent liegen, was einer Jahresrendite in Höhe von 1,46 Prozent entsprechen wird.

Befindet sich der Index am 16.12.21 mit 14 Prozent oder mehr im Vergleich zum Startwert im Plus, so wird der Europa-Bond mit 128 Prozent des Ausgabepreises getilgt. Da bei 128 Prozent der Cap des Produktes angebracht ist, wird das Zertifikat auch dann mit 128 Prozent zurückbezahlt, wenn der EuroStoxx50-Index in sieben Jahren beispielsweise einen Kursgewinn von 50 Prozent erzielen konnte. In diesem Fall wird der Nettoertrag bei 24,27 Prozent liegen (=3,15 Prozent pro Jahr).

Bei einem finalen Indexstand unterhalb des Startwertes wird das Produkt mit dem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückgezahlt. Der effektive, maximale Kapitalverlust dieses Investments beschränkt sich somit auf die Gesamtkosten von 3,20 Prozent.

Der RCB-Europa-Bond, fällig am 10.12.21, ISIN: AT0000A1AEA0, kann noch bis 5.12.14 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent plus drei Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Dieses Garantie-Zertifikat wird bereits bei einem geringfügigen Anstieg des EuroStoxx50-Index eine Nettojahresrendite von 1,46 Prozent ermöglichen. Ein Kursplus von 14 bis 28 Prozent erhöht die Renditechancen auf 3,15 Prozent pro Jahr. Erst ab einem Indexanstieg von mehr als 28 Prozent wird ein ungesichertes Indexinvestment höhere Erträge als dieses Garantie-Zertifikat in Aussicht stellen.

Walter Kozubek ist Mitarbeiter des ZertifikateReports und HebelprodukteReports. Die kostenlosen PDF-Newsletter erscheinen wöchentlich.
Weitere Infos: www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de.

Share if you care.