"Haben Gutes getan, sind aber noch nicht fertig"

15. November 2014, 20:48
28 Postings

Marcel Koller (ÖFB-Teamchef): "Die Stimmung war unglaublich. Ich bin die ganze Runde gegangen, und das Stadion war noch immer voll. Die Unterstützung war sehr wichtig, weil die Russen sehr stark waren. Es waren Kleinigkeiten, die wir in der Pause verändert haben, zum Glück hat es geklappt. Wir haben zehn Punkte, aber erst vier Spiele. Die Tabelle sieht sehr schön aus, aber das kann auch trügerisch sein. Die absolute Freude soll dann sein, wenn man sich qualifiziert." Zu Brasilien: "Man kann es genießen, aber da muss man schon sehr bewusst dagegenhalten. Wenn du ein paar Tore zu viel bekommst, tut das auch nicht gut."

Rubin Okotie (ÖFB-Torschütze, eingewechselt): "Ich war mir sicher, dass der erste Ball drinnen war. Wenn das Tor dann Abseits war, dann war das ausgleichende Gerechtigkeit. Jeder Spieler möchte spielen, aber ich akzeptiere die Entscheidung des Teamchefs natürlich."

Zlatko Junuzovic (ÖFB-Mittelfeld): "Das Ergebnis spricht für uns, es war aber ein zähes, schwieriges Spiel, in das wir uns wirklich reinarbeiten mussten. Unsere Leistung war aber trotz alledem sehr, sehr gut. Die Russen sind schon um einen Haufen größer, wir haben auch Ausfälle zu kompensieren gehabt, und das haben wir geschafft. Jeder kann einspringen, das hat man heute gesehen, und das ist schön zu wissen."

Christian Fuchs (ÖFB-Kapitän): "Es war ein sehr kräfteraubendes Spiel und das angekündigte Geduldspiel. Aber man kann sehr stolz sein, wir haben immer an den Sieg geglaubt, unser Spiel gespielt und verdiente drei Punkte geholt. Russland hat sehr viel Qualität, ist für mich noch immer Favorit." Zur Tabellensituation: "Das bedeutet, dass wir bis jetzt gut gespielt haben, mehr auch nicht. Es sind noch viele Spiele ausständig. Wir halten den Ball flach, Frankreich ist noch ein paar Schritte entfernt."

Marko Arnautovic (ÖFB-Mittelfeld): "Die Mannschaft war überragend, es ist unglaublich, was wir geleistet haben. Wir haben alles abgerufen, was der Trainer verlangt hat. Wir haben gewusst, dass es ein schwieriges Spiel wird, es war ein ganz großes Stück Arbeit, aber wir haben immer an uns geglaubt, dann ist es passiert und jeder ist ausgerastet. Ich muss auch ein Lob an den zwölften Mann geben, die Fans waren 90 Minuten hinter uns. Wir können extrem stolz auf uns sein. Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Wir haben bisher Gutes getan, sind aber noch nicht fertig. Wir haben noch die ganzen Rückspiele und auch Liechtenstein auswärts, die darf man auch nicht unterschätzen. Wir schauen von Spiel zu Spiel."

David Alaba (ÖFB-Mittelfeld, verletzt): "Das ist nicht zu beschreiben, das ganze Stadion hat gekocht. Das war ein Wahnsinn. Die Mannschaft hat das supertoll gemacht, ich bin stolz auf sie. Wir dürfen uns keine Gedanken darüber (zu den Quali-Chancen, Anm.) machen, müssen unseren Weg weiter gehen und am Boden bleiben. Wir haben sehr gut begonnen, vielleicht in bischen nachgelassen, aber immer versucht, das Spiel zu machen und verdient gewonnen."

Fabio Capello (Trainer Russland): "Das Ergebnis ist nicht gut, das Spiel war aber nicht schlecht. Eigentlich hätten wir ein Unentschieden verdient, aber so ist eben Fußball." (APA, 15.11.2014)

Share if you care.