TV-Programm für Sonntag, 16. November

16. November 2014, 03:00
posten

Pressestunde, Panorama, Metropolis, Was ich glaube, Erlebnis Bühne, Oktoskop, Melancholia, Tatort, Im Zentrum, Václav Havel, Blutsbrüder teilen alles

11.05 DISKUSSION
Pressestunde: Reinhold Mitterlehner
Fragen an den Vizekanzler und Wirtschaftsminister (ÖVP) stellen Herbert Lackner (Profil) und Patricia Pawlicki (ORF). Bis 12.00, ORF 2

13.05 MAGAZIN
Panorama: Von großen und kleinen Geschäften
Um ein grundlegendes menschliches Bedürfnis drehen sich die Beiträge aus alten ORF-Reportagen, die hier versammelt sind. Bis 13.30, ORF 2

16.50 KULTURMAGAZIN
Metropolis
1) Metropole: Tirana – die unbekannteste Hauptstadt Europas.
2) Starfotograf Peter Lindbergh wird 70. 3) Wermke und Leinkauf machen Kunst am Abgrund. 4) Frauenquote für den deutschen Film? 5) Atelier: Frankreichs Comic-It-Girl. 6) Retrospektive: Briten, liebt die Deutschen! 7) Musik: Die alten Meister und ihre neuen Platten. Bis 17.35, Arte

16.55 REIHE
Was ich glaube: Die Wiederkehr der Tugend
Der Ulmer Hirnforscher Manfred Spitzer fragt sich: Wie ist das mit der Klugheit? Bis 17.00, Ö1

19.15 OPERNMAGAZIN
Erlebnis Bühne – Künstlerporträt: Pavarotti – A voice for the ages
Zusammenstellung verschiedener Dokumentationen, Features und Konzertmitschnitte von Luciano Pavarotti. 20.15 Uhr: Un ballo in maschera – Ein Maskenball, Inszenierung aus der Metropolitan Opera New York von 1991, unter der musikalischen Leitung von James Levine und der Regie von Piero Faggioni. Mit Aprile Millo, Florence Quivar, Luciano Pavarotti, Leo Nucci. 22.30 Uhr: Ein Sommernachtstraum, inszeniert von Henry Mason. Mit Karoline Eichhorn, Michael Rotschopf, Markus Meyer. Mozarteumorchester Salzburg, 2013. Bis 1.25, ORF 3

foto: orf/c major entertainment gmbh/terry o'neill

20.05 THEMENABEND
Oktoskop: Richtung Nowa Huta
(A 2012, Dariusz Kowalski) In seinem Trabi chauffiert ein junger Touristenführer Besucher durch Nowa Huta. Die Stahlarbeiterstadt bei Krakau wurde 1949 aus dem Boden gestampft und galt als kommunistisches Vorzeigeprojekt. Dariusz Kowalski dokumentiert die Vergangenheit seines Geburtsorts und nimmt auch Nowa Hutas Gegenwart humorvoll in den Blick. Er ist zu Gast bei Lukas Maurer. Bis 21.45, Okto

20.15 ENDZEIT
Melancholia
(D/Dän./F/Schweden 2011, Lars von Trier) Kirsten Dunst heiratet, ist aber todunglücklich. Und ein riesiger blauer Planet rast auf die Erde zu. Berückender Film mit fürchterlich schönen Bildern. Bis 22.25, Arte

foto: arte/christian geisnaes

20.15 KRIMI
Tatort: Vielleicht
(D 2014, Klaus Krämer) Zum letzten Mal und allein ermitelt Kommissar Stark (Boris Aljinovic) in Berlin. Eine Norwegerin hat eine Vision vom Mord an ihrer Kommilitonin, die bald Wirklichkeit wird. Sie hat noch weitere Visionen – und Stark nimmt sie ernst. Bis 21.50, ORF 2

22.00 DISKUSSION
Im Zentrum: Leistbares Wohnen – leeres Versprechen?
Bei Ingrid Thurnher diskutieren unter anderen der Präsident der Wiener Arbeiterkammer, Rudolf Kaske, Michael Pisecky (Fachverband der Immobilientreuhänder), die Grazer Stadträtin Elke Kahr (KPÖ) und Detlev Neudeck, Immobilienbesitzer und Verwalter. Bis 23.05, ORF 2

22.25 DOKUMENTATION
Václav Havel, ein freier Mensch
Längst überfälliges Filmporträt über den tschechischen Dissidenten, Dramatiker, Bürgerrechtler und späteren Staatspräsidenten, der wesentlich dazu beitrug, dass in der Tschechoslowakei die Demokratie einzog und in Berlin die Mauer fiel. Bis 23.40, Arte

23.05 ORF-PREMIERE
Blutsbrüder teilen alles
(A/D/CZ 2013, Wolfram Paulus) Zwei 13-jährige Freunde werden 1944 in die Tschechoslowakei verschickt, wo sie in einem Chor mitwirken. Die jüdische Herkunft des einen stellt die Freundschaft auf die Probe. Bis 0.30, ORF 2 (Andrea Heinz, DER STANDARD, 15./16.11.2014)

Share if you care.