Gute Woche - Schlechte Woche

Glosse15. November 2014, 11:00
1 Posting

Gute Woche

foto: ap

Es war der Romantik-Thriller der Woche: Finden Philae, Abkömmling der sexy EU-Raumsonde Rosetta, und der stinkende Komet "Tschuri" zueinander? Sie fanden. Ganz gleich, ob die heikle Weltraummission insgesamt ein Erfolg wird: Das war große Werbung für die EU abseits von Gurkenkrümmung und TTIP.

Nicht minder erfreulich: Die Österreicher sind trotz prekärer Wirtschaftslage sehr zufrieden. Das hat die Statistik Austria errechnet. Fragt sich bloß, ob die Menschen tatsächlich auch glücklich sind - oder nur ihre Ansprüche heruntergeschraubt haben.

Die Frage, wer für die Erhaltung einer Therme aufkommt, ließ sich bislang ähnlich einfach beantworten, wie die Fermatsche Vermutung. Nun hat die Koalition verkündet: Der Vermieter muss zahlen. Bleibt nur zu hoffen, dass das bloß ein Teil der Mietrechtsreform ist und nicht die Reform.

Schlechte Woche

foto: ap/lübke

Grün-Wähler sind öko-korrekte Bahnfahrer? Falsch. Einer deutschen Studie zufolge steigen sie im Vergleich zu anderen Wählergruppen am liebsten ins Flugzeug. Freudvoll mit dem Klimakiller abheben und auf dem Boden Verzicht predigen: Klingt nach Zielkonflikt.

foto: heribert corn

Verbotsmentalität prägte das Werk von Ursula Stenzel. Beliebt gemacht hat sich die geschasste Bezirkschefin der Wiener City mit der Forderung nach Demo-, Alkohol- oder Radfahrverboten nicht. Der Stil, mit dem die Stadt-ÖVP die Dame abgesägt hat, war dennoch wenig stadtfein.

foto: apa

In Japan ist die Butter knapp. Nun haben die Behörden die Übeltäter identifiziert: Es sind ... Kühe. Die Tiere seien nicht fähig, die gewohnte Menge Milch zu geben - oder nicht willens. Rinderrenitenz in Japan? Dubiose Attacken in Österreich? Die Viecher entwickeln ein gefährliches Eigenleben. (sts, DER STANDARD, 15.11.2014)

Share if you care.