SOS Mitmensch kritisiert Vorgehen bei Türkisch-Matura

13. November 2014, 10:39
25 Postings

Unterrichtsministerium zögert Maturafach hinaus, NGO fordert Umsetzung ab 2015

SOS Mitmensch ist empört über die Ankündigung des Unterrichtsministeriums, die Aufnahme von Türkisch in den AHS-Lehrplan für lebende Fremdsprachen weiter hinauszögern zu wollen. "Der Sprachenlehrplan hängt bereits jetzt der Realität um Jahrzehnte hinterher", kritisierte Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch, in einer Aussendung am Donnerstag. Für ihn ist es ein "politisches Armutszeugnis".

Es gebe keine Rechtfertigung dafür, dass Türkisch sich nicht längst unter den lebenden Fremdsprachen im Lehrplan befinde, so Pollak.

Volle Umsetzung ab 2015

SOS Mitmensch fordert die Umsetzung der Reform ab 2015. An Allgemeinbildenden Höheren Schulen soll es ab dem kommenden Schuljahr möglich sein, in Türkisch zu maturieren. (red, derStandard.at, 13.11.2014)

Share if you care.