McShark startet nach Insolvenz neu

    13. November 2014, 09:14
    21 Postings

    Filialen nach Schließung von sechs Standorten mit iHaai zusammengelegt

    Nach der Übernahme durch HAAI Telekommunikations will der Apple-Händler McShark neu durchstarten. Im Juni war über das Unternehmen Insolvenz angemeldet worden. Der Neustart soll nun mit einem optischen Relaunch mit neuem Logo und einer neuen Strategie gelingen.

    Sechs Filialen geschlossen

    HAAI hatte McShark/McWorld in einem Asset-Deal nach der Insolvenz übernommen - samt Filialen, Mitarbeiter, Lager, Marke und Domain. Im August waren Forderungen in der Höhe von 9,3 Millionen Euro anerkannt worden. Sechs Filialen des Unternehmens wurden geschlossen. In einer Aussendung hat HAAI-CEO Zeljko Drmic nun bekannt gegeben, dass Einkauf- und Warensysteme der Unternehmen zusammengelegt wurden. Die bisherigen McWorld- und iHaai-Filialen sind als Marke aufgelassen.

    Zusammenlegung

    Die 14 verbleibenden Filialen werden nun einheitlich als McShark geführt. Drmic glaubt, dass die Insolvenz dem Namen nicht geschadet habe. "Die Geschäfte waren weiterhin geöffnet, dadurch gab es keine negativen Erlebnisse bzw. Serviceeinschränkungen für die Kunden", so Drmic.

    Neuausrichtung

    Mit dem Relaunch will man auch einen erweiterten Service anbieten. In der Filiale in der Mariahilfer Straße in Wien soll es Schulungen und Kurse geben, zudem will man den Geschäftskundenbereich ausbauen. Neben Apple-Produkten will man sich auch auf Deals mit Drittpartner-Herstellern wie Bose konzentrieren. (red, derStandard.at, 13.11.2014)



    • Bild nicht mehr verfügbar

      McShark-Filiale mit altem Logo.

    • Website mit neuem Markenauftritt.
      screenshot: red

      Website mit neuem Markenauftritt.

    Share if you care.