Warum es hilft, vor Freude zu weinen

12. November 2014, 19:28
2 Postings

New Haven - Weinen wird zumeist mit negativen Emotionen assoziiert, manche Menschen vergießen aber auch Freudentränen. Warum das so ist, haben nun Forscher der Universität Yale untersucht: Wie sie im Fachblatt "Psychological Science" berichten, dürfte die negative Reaktion auf positive Ereignisse dabei helfen, intensive Emotionen schneller zu verarbeiten. (dare, DER STANDARD, 12. 11. 2014)

Share if you care.