Nach Großrazzia: Boerse.bz gibt auf

12. November 2014, 13:39
82 Postings

Online-Tauschbörse hat den Betrieb eingestellt - Vorwurf der Urheberrechtsverletzung

Online-Tauschbörse und Forum Boerse.bz hat den Betrieb nach einer Großrazzia und Vorwürfen der Urheberrechtsverletzung eingestellt. Auf der Seite sind nur mehr Abschiedsworte zu lesen. "Tschüss! Aufgrund der aktuellen Vorfälle haben wir uns entschlossen das Forum zu schließen. Vielen Dank für die tollen Jahre."

Hausdurchsuchungen

Anfang November waren im Zuge der Ermittlungen gegen Boerse.bz in Deutschland 121 Objekte durchsucht worden. Festnahmen gab es keine. Mehreren Personen wird vorgeworfen, urheberrechtlich geschützte Inhalte zum Download angeboten zu haben.

Provisionen

Allerdings werden auf Boerse.bz nicht direkt Dateien angeboten, sondern nur Links darauf. Die Staatsanwaltschaft wirft den Verantwortlichen vor, eine Provision von Filehostern erhalten zu haben, wo die Files eigentlich gespeichert sind.

Über E-Mail ausgeforscht

Die Einsicht in die Durchsuchungsbeschlüsse zeigt, dass die Uploader über deren E-Mail-Adressen ausgeforscht wurden. Anwalt Christian Solmecke, der mehrere Personen in dem Fall vertritt, geht davon aus, dass das Vorgehen der Behörden unverhältnismäßig war. (br, derStandard.at, 12.11.2014)

  • Boerse.bz hat den Betrieb eingestellt.
    foto: apa/dpa/oliver berg

    Boerse.bz hat den Betrieb eingestellt.

  • Abschiedsmitteilung.
    screenshot: red

    Abschiedsmitteilung.

Share if you care.