Analystenstimmen vom 12.11.

12. November 2014, 11:05
posten

Baader Bank zu Zumtobel - Citigroup zu Wienerberger

Dornbirn - Die Analysten der Baader Bank haben die Zumtobel-Aktie auf "Buy" sowie das Kursziel auf 20,00 Euro unverändert gelassen, allerdings wurden die Gewinnschätzungen angepasst. Die Analysten sehen den Restrukturierungsprozess des Vorarlberger Leuchtenherstellers gut auf Kurs.

Der Personalstand wird um mehr als 500 Angestellte bis zum Ende des Kalenderjahres reduziert werden, konstatieren die Baader-Analysten. Das neue Ziel wäre es, Synergien zwischen Leuchthersteller-Marken der Gruppe zu steigern, indem man die Herstellung und den Verkauf zusammenlegt. In diesem Zusammenhang wurde der Ausstieg aus vier Herstellungswerken angekündigt sowie große Anpassungen in der Verkaufsorganisation.

Kurzfristig sind Umsatz und Ergebnis negativ von der Restrukturierung beeinflusst, schreiben die Analysten der Baader Bank. Jedoch erwarten die Experten, dass Kosteinsparungen eine Gewinnmarge zwischen acht und zehn Prozent bis zum Geschäftsjahr 2016/17 unterstützen könnte.

Beim Ergebnis je Aktie erwarten die Experten 0,77 Euro für 2014/15, sowie 1,44 bzw. 1,95 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,23 Euro für das laufende Geschäftsjahr, sowie 0,43 bzw. 0,59 Euro für 2015/16 bzw. 2016/17.

Am Mittwochvormittag notierten die Zumtobel-Titel an der Wiener Börse mit einem marginalen Aufschlag von 0,03 Prozent bei 15,37 Euro.


Citigroup bestätigt Kaufvotum für Wienerberger

Die Wertpapierexperten der Citigroup haben die Wienerberger-Aktien mit einem Kaufvotum von "Buy" und einem Kursziel von 13,5 Euro bestätigt. Der Ziegelhersteller hat heute Früh seine Zahlen für ersten neun Monate vorgelegt.

Die Analysten der Citigroup verweisen auf die relativ gute Leistung im dritten Quartal, angesichts der schwächelnden Märkte in Frankreich und Südeuropa sowie Deutschland. Der Britische Markt entwickle sich weiterhin gut. Für das Rohrsegment geben die Citigroup-Experten positive Ausblicke für die nordischen und osteuropäischen Märkte.

Im vierten Quartal könnten schwächere Märkte wie Frankreich und Niederlande sich im internationalen Projektgeschäft erholen, so die Experten weiter. Außerdem gehe die Konsolidierung der südsteirischen Dachziegelfirma Tondach Gleinstätten weiterhin gut voran.

Beim Ergebnis je Aktie erwarten die Analysten der Citigroup 0,10 Euro für 2014, sowie 0,41 bzw. 0,83 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,13 Euro für 2014, sowie 0,15 bzw. 0,25 Euro für 2015 bzw. 2016.

Am frühen Mittwochnachmittag notierten die Wienerberger-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,25 Prozent bei 10,03 Euro. (APA, 12.11.2014)

Share if you care.