Das beste Stück ... nachgefragt bei Roberto Pavlovic

Kolumne16. November 2014, 16:55
13 Postings

Michael Hausenblas fragt den Barbesitzer Roberto Pavlovic, warum diese Flasche Rum noch immer nicht geöffnet wurde.

"Ich war 15 Jahre lang Barkeeper in der Wiener Loos Bar, wo ich so gern diese Flasche Havana Club Maximo im Sortiment gehabt hätte. Das hat aber nicht geklappt. Als ich vor gut einem Jahr meine eigene Bar aufsperrte und merkte, dass es gut läuft, hab ich sie mir gegönnt.

Dieser Rum, von dem nur 100 Flaschen pro Jahr abgefüllt werden, ist für mich eine Art Symbol für Freiheit. Die Zeit in der Loos Bar war großartig, aber manche Ideen kann man eben nur in seiner eigenen Bar umsetzen.

Der Rum gilt als absolutes Meisterstück, er stammt aus den ältesten Fässern aus den tiefsten Kellern von Havanna. Der halbe Liter kostet 1200 Euro. Die Flasche thront in der Bar noch immer verschlossen in der Mitte des Regals, wie der Kelch in einem Tabernakel. Jeden Tag, wenn ich ins Lokal komme und diesen Rum sehe, weiß ich, das alles ist meins.

Keine Ahnung, wann sie je geöffnet werden wird. Vielleicht trink ich sie eines Tages mit dem Personal, denn niemand von uns hat diesen goldenen Nektar je probiert." (Michael Hausenblas, Rondo, DER STANDARD, 14.11.2014)

Roberto Pavlovic ist Inhaber der American Bar "Roberto" am Wiener Bauernmarkt 11-13.

  • Wenn ich ins Lokal komme und diesen Rum sehe, weiß ich, das alles ist meins.
    foto: nathan murrell

    Wenn ich ins Lokal komme und diesen Rum sehe, weiß ich, das alles ist meins.

Share if you care.