Cancom mit Gewinnsprung - Geschäft mit der Cloud zahlt sich aus

11. November 2014, 14:17
posten

30 Standorte in Deutschland und Österreich

Beim IT-Dienstleister Cancom zahlen sich die Investitionen in Projekte rund um Speicherlösungen im Internet ("Cloud") immer stärker aus. Der Gewinn legte im dritten Quartal im Jahresvergleich um mehr als ein Drittel auf 5,16 Mio. Euro zu, wie die im TecDax notierte Gesellschaft am Dienstag mitteilte.

Für das Geschäftsjahr 2014 stellte der Konzern eine deutlichen Steigerung des Rohertrags und des Ebitda in Aussicht. "Unsere Wachstumsaussichten sind gut", erklärte Unternehmenschef Klaus Weinmann im Quartalsbericht.

Ende Oktober hatte der Konzern bereits Eckdaten vorgelegt und dabei einen Umsatzsprung um 46,5 Prozent auf 208,4 Mio. Euro gemeldet. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hat sich mit 15,5 Mio. Euro fast verdoppelt. Herausgerechnet sind dabei einmalige Kosten für das vorzeitige Auflösen eines Mietvertrags.

Die Entwicklung im dritten Quartal sei auf eine gute Kundennachfrage zurückzuführen, hieß es. Davon hätten die beiden Geschäftsfelder Cloud- und IT-Solutions profitiert. Das Unternehmen, das als eines der größten unabhängigen Systemhäuser etwa 30 Standorte in Deutschland und Österreich betreibt, war bereits in der Vergangenheit kräftig gewachsen und hatte stark in Projekte rund um Speicherlösungen und Anwendungen über das Internetinvestiert. (APA, 11. 11. 2014)

Share if you care.