Microsoft stellt erstes eigenes Lumia-Smartphone vor

11. November 2014, 11:55
64 Postings

Lumia 535 zielt ganz auf Einsteigermarkt ab - 5-Zoll-Gerät um 129 Euro

Erst vor wenigen Monaten hat Microsoft die Übernahme der Mobiltelefonsparte von Nokia abgeschlossen. In Folge beeilte man sich so schnell wie möglich den angeschlagenen Markennamen loszuwerden. Also gibt es nun das erste Lumia-Smartphone, das unter der Marke Microsoft verkauft wird.

Einstieg

Und dieses darf durchaus als richtungsweisend für die weitere Zukunft der Mobilfunksparte von Microsoft angesehen werden. Mit einem Verkaufspreis von gerade einmal 129 Euro zielt das Lumia 535 wie schon sein direkter Vorgänger - das Lumia 530 - nämlich ganz auf den Einsteigermarkt ab.

Spezifikationen

Die Hardwareeckdaten entsprechen ungefähr dem, was in dieser Kategorie zu erwarten ist. Es gibt einen 5 Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixel. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 200 zum Einsatz. Dieser ist mit vier Kernen ausgestattet und kann bis zu 1,2 GHz getaktet werden. Der Arbeitsspeicher liegt bei 1 GB, in Fragen lokaler Datenspeicher wird es Varianten mit 4 oder 8 GB geben. Dieser kann allerdings über eine MicroSD-Karte bis zu 128 GB ausgebaut werden.

Windows Phone

LTE-Support gibt es hier keinen, das WLAN ist auf 802.11 b/g/n beschränkt. Dazu kommt eine Kamera mit 5 Megapixel, Autofokus und LED-Blitz. Der Akku ist mit 1.905 mAh angegeben und kann ausgetauscht werden. Als Software findet das aktuelle Windows Phone 8.1 seinen Einsatz.

Verfügbarkeit

Das Microsoft Lumia 535 wird ab November in den ersten Ländern erhältlich sein, nach Österreich soll es aber erst Ende Jänner 2015 kommen. Dafür soll es dann in Versionen mit Single- oder Dual-SIM angeboten werden. (red, derStandard.at, 11.11.2014)

  • Das Microsoft Lumia 535.
    foto: microsoft

    Das Microsoft Lumia 535.

Share if you care.