Palästinenser sticht israelischen Soldaten nieder 

10. November 2014, 14:06
5 Postings

Verdächtiger bereits festgenommen - Tat ist offenbar politisch motiviert

Jerusalem - In Tel Aviv hat ein Palästinenser Polizei-Angaben zufolge am Montag einen israelischen Soldaten niedergestochen und schwer verletzt. Die Tat sei offenbar politisch motiviert. Ein Verdächtiger sei festgenommen worden. Er stamme aus Nablus im besetzten Westjordanland. Der etwa 20-jährige Israeli befinde sich in einem kritischen Zustand.

Spannungen nehmen zu

Der jüngste Zwischenfall dürfte die Spannungen zwischen Israel und den Palästinensern weiter verschärfen. In den vergangenen Tagen war es zu weiteren Übergriffen von Palästinensern gekommen. In der vergangenen Woche etwa steuerte ein Palästinenser sein Auto in eine Menschenmenge in Jerusalem und tötete zwei Iraelis, bevor er von Sicherheitskräften erschossen wurde. Schon davor hatte ein Palästinenser mit seinem Auto einen Säugling getötet.

Zuletzt war es am Jerusalemer Tempelberg immer wieder zu gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Palästinensern und Sicherheitskräften gekommen. Auslöser war ein Attentat auf einen ultrareligiösen israelischen Aktivisten, der sich für einen freien Zugang der Juden zum Gebet auf dem Tempelberg eingesetzt hatte. Dort steht auch die Al-Aksa Moschee. Dies ist Juden bislang nicht erlaubt. Der Tempelberg ist sowohl Muslimen als auch Juden heilig. (Reuters, 10.11.2014)

Share if you care.