Boko Haram demonstrierte in Video Machtanspruch in Nigeria 

10. November 2014, 08:39
posten

Gruppe wies Waffenruhe mit Zentralregierung erneut zurück

Abuja - Die radikal-islamische Terrorgruppe Boko Haram hat in einem Video ihren Machtanspruch im Norden Nigerias demonstriert und eine Waffenruhe mit der Staatsführung erneut zurückgewiesen. "Wir haben hier ein Kalifat errichtet", verkündete der klar zu erkennende Boko-Haram-Anführer Abubakar Shekau in dem 44-minütigen Video, das der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag vorlag.

Inszeniertes Video

Das offenbar in Nord-Nigeria gedrehte Video zeigt islamistische Kämpfer mit schweren Waffen und Militärfahrzeugen sowie Anrainer, die ihnen zujubeln. Die meiste Zeit des inszeniert wirkenden Videos nimmt eine Predigt Shekaus ein, in der dieser im Vergleich zu früheren Aufnahmen ungewöhnlich nah gefilmt wurde. Weder Frauen noch Mädchen sind in dem Video zu sehen. Anführer Shekau zeigte sich in den Aufnahmen solidarisch mit den "Brüdern" unter anderem in Afghanistan, Pakistan und Somalia und "grüßt" das von der Jihadistengruppe "Islamischer Staat" (IS) in Syrien und im Irak ausgerufene "Kalifat".

Keine Waffenruhe vereinbart

Der Anführer der islamistischen Gruppe wies in dem Video zudem erneut die Behauptung der nigerianischen Regierung zurück, wonach kürzlich eine Waffenruhe sowie die Freilassung der vor einem halben Jahr entführten Schülerinnen vereinbart wurde. "Es gibt keine Waffenruhe zwischen mir und den nigerianischen Tyrannen", sagte Shekau. Er drohte zudem dem angeblichen Verhandlungsführer auf Boko-Haram-Seite, Danladi Ahmadu. Dieser gebe nur vor, Boko Haram zu präsentieren. "Wenn er sich traut, soll er sich zeigen", sagte Shekau. "Bei Allah, wir werden ihn töten."

Boko Haram kämpft seit Jahren mit Gewalt für einen islamischen Staat im mehrheitlich muslimischen Norden Nigerias. Seit dem Jahr 2009 tötete die Gruppe bei Anschlägen und Angriffen auf Polizei, Armee, Kirchen und Schulen mehr als 10.000 Menschen. Mitte Oktober hatte die nigerianische Führung eine Waffenruhe mit der Gruppe verkündet. (APA, 10.11.2014)

Share if you care.