Nach der "Großen Chance" kommt "Die große Chance der Chöre" 

9. November 2014, 16:29
17 Postings

Durchschnittlich 944.000 Zuseher und 43 Prozent Marktanteil bei Sieg von Harfonie - Spin-off "Die große Chance der Chöre" für Frühjahr 2015 geplant

Wien - Die Tiroler Geschwister Nora und Hanna alias Harfonie haben am Freitag Abend die vierte Staffel der ORF-Show "Die Große Chance" gewonnen. Die Finalshow verfolgten laut ORF durchschnittlich 851.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 33 Prozent, die Entscheidung dann 944.000 Zuschauer bei einem Marktanteil von 43 Prozent.

Das waren die höchsten Reichweiten der Staffel sowie das meistgesehene Finale seit jenem der ersten Staffel. Der ORF setzt auch weiter auf das Konzept: Im Frühjahr 2015 startet mit "Die große Chance der Chöre" ein Spin-Off. Dabei werden in drei Castingshows und einem Finale die originellsten und besten Chöre des Landes gesucht.

Aufgerufen sind dabei Chöre aller Musikrichtungen - "vom Gamsbart-Viergesang bis zur Beatbox-Formation, vom singenden Fanclub bis zum fröhlichen Kirchenchor, Kinderchöre, Frauenchöre, Männerchöre - allen Chören ab einer Mindestbesetzung von vier Personen steht der Weg auf die große Bühne offen", hieß es in einer Aussendung.

Beim Casting werde vor allem auf Kreativität, Originalität und Leidenschaft Wert gelegt. "Im Anschluss an die Vorentscheidung zum ESC, in der wir hochtalentierte, junge, professionelle Musikerinnen und Musikern vor den Vorhang bitten, wollen wir die Bühne frei machen für die leidenschaftlichen Amateur-Sängerinnen und -Sänger, die sich in Österreich besonders gern in Chören zusammenfinden", so Fernsehdirektorin Kathrin Zechner. (APA, 9.11.2014)

  • Harfonie gewann 100.000 Euro.
    foto: apa/orf/milenko badzic

    Harfonie gewann 100.000 Euro.

Share if you care.