Tschechien erneut Fed-Cup-Champion

9. November 2014, 18:05
5 Postings

3:1 im Finale von Prag gegen Deutschland

Prag - Tschechien ist zum dritten Mal innerhalb von nur vier Jahren Fed-Cup-Champion. Petra Kvitova rang am Sonntag in der O2-Arena in Prag im Spitzenspiel Angelique Kerber nach 2:57 Stunden mit 7:6(5),4:6,6:4 nieder und stellte damit im Finale gegen die Gäste aus Deutschland die uneinholbare 3:0-Führung her. Deutschland muss damit weiter auf den ersten Titel in diesem Damenteambewerb seit 1992 warten.

Kvitova war auch schon maßgeblich an den Titeln 2011 und 2012 beteiligt gewesen. Insgesamt war es schon der achte Fed-Cup-Triumph für Tschechien, fünf Siege wurden noch als CSFR errungen.

Kerber hatte bei einer 4:1 im dritten Satz zwar noch die Chance, Deutschland im Spiel zu halten. Doch Kvitova zeigte trotz Krämpfen und Oberschenkelproblemen ihre Kämpferqualitäten - und sicherte den Gastgeberinnen schließlich den Titel. "Es war von Beginn an ein Auf und Ab. Es war ein harter Kampf um jeden einzelnen Punkt", sagte die Siegerin. Auch der tschechische Teamkapitän Petr Pala war angetan von der Partie. "Es war eine Achterbahnfahrt, ein außergewöhnliches Spiel. Es hatte alles, was man sich von einer Partie wie dieser erwartet." Unter den jubelnden Zuschauern war auch die Tennis-Legende und gebürtige Tschechin Martina Navratilova.

Das vierte Einzel zwischen Lucie Safarova und Andrea Petkovic wurde nicht mehr gespielt, zum Abschluss gelang dem deutschen Doppel noch der Ehrenpunkt zum 1:3-Endstand. (APA/red - 9.11 2014)

Fed-Cup - Finale in Prag (Halle, Hartplatz):

Tschechien - Deutschland 3:1

Samstag:
Petra Kvitova - Andrea Petkovic 6:2,6:4
Lucie Safarova - Angelique Kerber 6:4,6:4

Sonntag:
Kvitova - Kerber 7:6(5),4:6,6:4

Andrea Hlavackova/Lucie Hradecka - Julia Görges/Sabine Lisicki 4:6, 3:6

Share if you care.