Minnesota-Niederlage trotz Vanek-Assist

9. November 2014, 12:51
24 Postings

Wild kassieren gegen Canadiens die dritte Niederlage in Folge

Nur zwei Schüsse, aber immerhin ein Assist zum 1:1-Ausgleich hat Thomas Vanek am Samstag in der NHL für seine Minnesota Wild beigesteuert. Am Ende mussten der Steirer und seine Kollegen aber schon die dritte Niederlage en suite zur Kenntnis nehmen. Die Wild unterlagen nach Niederlagen gegen Pittsburgh (heim) und in Ottawa nun auch den Montreal Canadiens, die sich mit 4:1 durchsetzten.

Ohne ihre verletzten Österreicher setzten sich die beiden weiteren NHL-Clubs mit Austro-Beteiligung wie auch in der Runde davor durch. Die Philadelphia Flyers besiegten Colorado Avalanche ohne Michael Raffl mit 4:3, die New York Islanders kamen ohne Michael Grabner zu einem knappen 1:0-Auswärts-Erfolg bei den Arizona Coyotes.

Die Pittsburgh Penguins besiegten Vaneks Ex-Club Buffalo Sabres auswärts mit 6:1 und untermauerten damit nicht nur den letzten Platz von Buffalo in der Eastern Conference, sondern auch ihre Führung. Die Pinguine durften sich schon über den siebenten Sieg en suite freuen. (APA, 09.11.2014)

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Florida Panthers - Calgary Flames 4:6, St. Louis Blues - Nashville Predators 1:2, Dallas Stars - San Jose Sharks 3:5, Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 5:1, Montreal Canadiens - Minnesota Wild (Vanek mit Assist) 4:1, Philadelphia Flyers (Raffl verletzt) - Colorado Avalanche 4:3, Arizona Coyotes - New York Islanders (Grabner verletzt) 0:1, Washington Capitals - Carolina Hurricanes 4:3 n.V., Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 1:6, Toronto Maple Leafs - New York Rangers 5:4, Ottawa Senators - Winnipeg Jets 1:2 n.P., Columbus Blue Jackets - Tampa Bay Lightning 4:7.

Share if you care.