Gastgeber Marokko will Afrika-Cup wegen Ebola verschieben

9. November 2014, 10:33
9 Postings

Der afrikanische Fußballverband hält die Bedenken für übertrieben und könnte Marokko nun den Ausrichterstatus entziehen

Rabat - Wegen der Ebola-Seuche steht die Fußball-Afrikameisterschaft Anfang 2015 auf der Kippe. Marokko will das Ländermannschaften-Turnier definitiv nicht wie ursprünglich vorgesehen vom 17. Januar bis zum 8. Februar ausrichten. Das Sportministerium begründete dies am Samstag mit der Gefahr einer Ausbreitung von Ebola. Die Regierung befürchtet, dass Besucher aus westafrikanischen Ländern das tödliche Virus einschleppen. Dies könnte die für Marokko wichtige Tourismuswirtschaft schwer treffen.

Der afrikanische Fußball-Verband CAF hält diese Bedenken für übertrieben. Er hatte Marokko ultimativ aufgefordert, den bisherigen Termin zu bestätigen. Dies lehnt das Land aber ab und schlägt stattdessen eine Verschiebung der Veranstaltung auf Juni 2015 oder Januar 2016 vor. Es gilt als wahrscheinlich, dass der CAF Marokko den Ausrichterstatus entzieht. Der Verband kann das Turnier nun absagen oder an ein anderes Land vergeben. Bislang hat jedoch keines öffentlich Interesse bekundet. Eine Entscheidung wird für Dienstag erwartet.

Ebola grassiert in Westafrika. Am stärksten betroffen sind Liberia, Guinea und Sierra Leone. Dort starben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bislang rund 5000 Menschen an dem Virus. (APA, 9.11.2014)

Share if you care.