1:2 gegen Chelsea, Reds aus dem Rennen

8. November 2014, 15:57
130 Postings

Diego Costa sorgte in Anfield für die Entscheidung zugunsten des Tabellenführers, Liverpool kann Titelhoffnungen begraben - Rückschlag für ManCity

Liverpool - Der FC Chelsea hat am Samstag seine Spitzenstellung in der Premier League prolongiert. Die Londoner gewannen das Topspiel des 11. Spieltages gegen Liverpool mit 2:1 (1:1) und liegen weiter deutlich vor Southampton und Manchester City. Liverpool dagegen hat nun schon seit fünf Pflichtspielen nicht mehr gewonnen, der Vizemeister droht damit sogar den Kontakt zu den Europacup-Plätzen zu verlieren.

Emre Can brachte die Gastgeber an der Anfield Road in der 9. Minute in zwar Führung. Gary Cahill gelang aber recht rasche der Ausgleich (14.), die Torlinientechnologie Hawk-Eye erspähte den abgefälschten Schuss hinter der Linie.

In der Folge hatte das Team von Jose Mourinho die Partie weitestgehend im Griff und fand auch deutlich mehr Chancen vor. Diego Costa, der sich sehenswerte Scharmützel mit den Liverpool-Verteidigern lieferte, sorgte dann mit seinem neunten Saisontor für die Entscheidung zugunsten von Chelsea (67.).

Die Reds bemühten sich in der Schlussphase zwar noch redlich um den Ausgleich, wurde aber kaum gefährlich. Pech hatte man, als der Schiedsrichter nach einem Schuss von Steven Gerrard ein Handspiel von Cahill übersah - es hätte Elfmeter geben müssen. Chelsea ist nun schon seit 16 Liga-Spielen ungeschlagen, Liverpool bei mittlerweile 15 Punkten Rückstand auf die Tabellenführung endgültig aus dem Titelrennen.

Southampton hält sich, City fällt ab

Weiterhin mit vier Punkten Rückstand hartnäckigster Verfolger der Blues bleibt der FC Southampton, der sein Heimspiel gegen Aufsteiger Leicester City nach zwei Goals von Shane Long (75. und 80.) mit 2:0 gewann.

Manchester City dagegen ließ Punkte liegen: Der Titelverteidiger musste sich bei den Queens Park Rangers mit einem 2:2 zufriedengeben und liegt als Tabellendritter schon acht Punkte hinter Chelsea.

Die obersten Tabellenregionen in Sichtweite hat mittlerweile Manchester United nach dem 1:0 (0:0)-Erfolg gegen Crystal Palace. Die Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal kletterte nach dem vierten Saisonsieg durch den Treffer von Juan Mata (67.) zumindest vorübergehend auf den sechsten Rang.

Andreas Weimann holte mit Aston Villa auswärts gegen West Ham ein 0:0, womit der Klub des Österreichers (spielte durch) nach zuletzt sechs Niederlagen in Folge wieder einmal punktete.

Marco Arnautovic war beim sonntäglichen 2:1 von Stoke bei Tottenham Hotspur auf der Ersatzbank zu finden. (red/sid - 8.11. 2014)

  • Kampfspuren bei Diego Costa, der Chelsea-Stürmer duellierte sich bevorzugt mit Liverpools Skrtel - und teilte dabei auch selbst ordentlich aus.
    foto: reuters/noble

    Kampfspuren bei Diego Costa, der Chelsea-Stürmer duellierte sich bevorzugt mit Liverpools Skrtel - und teilte dabei auch selbst ordentlich aus.

Share if you care.