Welche Firmen Bewerber gut behandeln

7. November 2014, 17:00
13 Postings

Studie: Die Top-Ten der guten Recruiter

Der Einstieg ins Berufsleben ist für Viele angstbesetzt. Einerseits bestehen Unsicherheiten, ob die anvisierten Unternehmen auch wirklich die richtigen sind, andererseits bestehen oft auch ungute Erfahrungen aus bereits absolvierten Bewerbungsprozessen: Keine Antwort auf die Bewerbung, merkwürdige (wenn nicht sogar unerlaubte) Fragen oder kurzum eine Atmosphäre, die eher dem gleicht was unter "einem Ochsen ins Maul geschaut" entspricht als einer wertschätzenden, förderlichen Gesprächssituation.

Die Flut an Berichten und Beschwerden ist groß - aber nicht nur Kandidaten klagen. Auch Unternehmen ihrerseits beschweren sich über Bewerber, die sich nicht informieren, nicht vorbereitet sind oder über Tugenden wie Pünktlichkeit und Höflichkeit nicht verfügen.

Seit fünf Jahren checkt das unter wissenschaftlicher Leitung (Wirtschaftsuni Wien) stehende Team der "Career´s Best Recruiters" die Top-500 heimischen Unternehmen diesbezüglich ab.

Markus Gruber, Initiator der "Best Recruiters-Studie" und Wolfgang Elsik, Vorstand des Instituts für Personalmanagement an der Wirtschaftsuniversität Wien, haben die Qualität des Recruiting in der heimischen Wirtschaft untersucht. Anhand eines 93 Kriterien umfassenden Katalogs wurde zum fünften Mal in Folge die Recruiting-Qualität der 519 Top-Arbeitgeber Österreichs in den Bereichen Recruiting-Präsenz, Online-Stellenanzeigen und Bewerber-Umgang untersucht.

Den Titel "Best Recruiter 2014/15" sichert sich die PwC Österreich GmbH. Das Beratungsunternehmen erzielt in allen Kategorien hohe Punktezahlen und "überzeugt durch bewerbernahes Recruiting und wertschätzenden Umgang mit Bewerbern", heißt es als Begründung.

Die Top Ten

ISS Facility Services folgen auf Platz zwei, dritter im Ranking ist Vorjahressieger Deloitte Österreich. Frequentis, Trenkwalder Personaldienste, GmbH 6. Österreichisches Verkehrsbüro, voestalpine, LKW Walter Internationale Transportorganisation, ÖBB und Lids bilden in dieser Reihenfolge die Top-Ten. (red, derStandard.at)

  • Erfahrungsgemäß ist er nicht überall optimal, der Umgang mit Bewerbern. Im Bild: Ein Vorstellungsgespräch bei "Teach for Austria" - in der aktuellen Studie nicht untersucht, allerdings Hilfsorganisation mit gutem Ruf.
    foto: regine hendrich

    Erfahrungsgemäß ist er nicht überall optimal, der Umgang mit Bewerbern. Im Bild: Ein Vorstellungsgespräch bei "Teach for Austria" - in der aktuellen Studie nicht untersucht, allerdings Hilfsorganisation mit gutem Ruf.

Share if you care.