"Englischer" Mini-Schmetterling in Vorarlberg gesichtet

5. November 2014, 15:42
2 Postings

Ectoedemia heckfordi erst vor vier Jahren beschrieben, schon muss das Wissen um die Spezies auf einen neuen Stand gebracht werden

Dornbirn - In Vorarlberg ist eine winzige Schmetterlingsart entdeckt worden, die zuvor nur in Südengland bekannt war: Ein Exemplar von Ectoedemia heckfordi wurde vom Amateurinsektenforscher Toni Mayr in der Üblen Schlucht bei Rankweil festgestellt, teilte das Naturkundemuseum "inatura" mit. Fachmann Georg Friebe von der "inatura" sprach von einer "ausgemachten Sensation".

Die Spezies, die zu den Zwergminiermotten gehört und eine Flügelspannweite von nur fünf Millimetern hat, war erst 2010 in Devon in Südengland beschrieben worden und galt als Endemit, also als nur in dieser Region vorkommende Art. Beim Vorarlberger Exemplar wurde jedoch genetisch nachgewiesen, dass es sich um einen Vertreter derselben Spezies handelt. Nun gehe man davon aus, dass das Tier viel weiter verbreitet sei und möglicherweise auch in Frankreich oder der Schweiz vorkomme, so Friebe.

In Österreich gibt es 138 Arten aus der Familie der Zwergminiermotten. Alle Arten sind winzig. Charakteristische Merkmale sind Augendeckel und ein mit haarigen Schuppen bedeckter Kopf. Die Raupen der meisten Arten leben im Blattinneren, wo sie Gänge anlegen, also "minieren". Die Raupen sind meist auf eine oder wenige Pflanzen spezialisiert, im Falle von Heckfords Zwergminierfalter sind es zwei Eichenarten. (APA/red, derStandard.at, 5. 11. 2014)

  • Ectoedemia heckfordi in voller bescheidener Pracht.
    foto: apa/ales lastuvka/ales lastuvka

    Ectoedemia heckfordi in voller bescheidener Pracht.

Share if you care.