Disney: Wer Film kauft, darf ihn in Google Play und iTunes sehen 

5. November 2014, 15:41
18 Postings

Der Filmhersteller will so Brücke zwischen einzelnen Anbieter schlagen und Nutzern mehr Rechte geben

Konsumenten droht eine spürbare Zersplitterung des Streaming- und Download-Marktes: Dank des Erfolges von Angeboten wie Netflix oder einst iTunes setzen immer mehr andere Unternehmen auf den Vetriebsweg Internet. Mit Exklusivrechten oder eigenen Angeboten wollen sie sich ein Alleinstellungsmerkmal erarbeiten, durch den Einstieg von HBO in das Streaming-Geschäft Anfang 2015 dürfte dieser Trend noch verstärkt werden.

Filme überall abspielen

Disney hat nun als Rechteinhaber einen Schritt gesetzt, der einen Ausweg aus dieser zumindest aus Kundenperspektive negativen Entwicklung aufzeigt: Mit "Disney Movies Anywhere" können US-Nutzer künftig Disney-Filme sowohl auf iTunes als auch auf Google Play abgespielt werden – ohne, dass der Kunde den Film doppelt erwerben müsste.

"Revolutionär"

Laut Washington Post handle es sich um einen "revolutionären" Schritt. Folgen ihm weitere Rechteinhaber, könnte ein breiter gestreutes Angebot erhalten bleiben. Laut Analysten spielten erworbene Inhalte sogar eine entscheidende Rolle bei der Wahl des neuen Mobiltelefons – so bleiben Apple-Nutzer eher iPhones treu, um ihre Bibliothek nutzen zu können. Bei Android-Geräten verhält es sich ähnlich. Dem könnte Disney entgegensteuern. (fsc, derStandard.at, 5.11.2014)

  • Disney schlägt eine Brücke zwischen einzelnen Anbietern
    foto: reuters/prouser

    Disney schlägt eine Brücke zwischen einzelnen Anbietern

Share if you care.