Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen in Wien

5. November 2014, 14:00
16 Postings

64-Jähriger wurde von Pkw erfasst und schwebt in Lebensgefahr - Überschlag auf der Südosttangente - Lkw touchierte Linienbus

Wien - Mehrere Leicht- und einen Schwerverletzten forderten Verkehrsunfälle am Dienstag in Wien. Ein 64 Jahre alter Mann ist im Bezirk Favoriten von einem Pkw niedergefahren und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Er musste notoperiert werden und befindet sich in Lebensgefahr. Der Mann liegt in künstlichem Tiefschlaf auf der Intensivstation im Spital, sagte eine Krankenhaussprecherin der APA.

Um 17.45 Uhr kam es an der Kreuzung Gudrunstraße/Fernkorngasse zu dem schweren Unfall. Der Pkw-Lenker fuhr in der Gudrunstraße Richtung Geiselbergstraße, als an der Kreuzung plötzlich der Fußgänger die Fahrbahn betrat. Laut ersten Ermittlungen der Polizei ging der Mann zwischen geparkten Fahrzeugen auf der rechten Fahrbahnseite auf die Straße und wollte die Fernkorngasse überqueren. Zebrastreifen gibt es an dieser Stelle keinen. Der 64-Jährige wurde vom Auto erfasst und zu Boden geschleudert.

Laut der Krankenhaussprecherin wurde der 64-Jährige mit inneren Blutungen und diversen Brüchen ins Spital gebracht. Ob der Mann überlebt, stehe erst in den nächsten zwei, drei Tagen fest.

Überschlag auf Tangente

Beim Überschlag eines Pkw wurde am Abend auf der Wiener Südosttangente (A 23) der Lenker des Fahrzeugs leicht verletzt. Er zog sich Prellungen zu, sagte Ronald Packert, Sprecher der Wiener Berufsrettung, der APA. Nach Polizeiangaben waren zwei weitere Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt, die Insassen blieben unverletzt.

Gegen 17.30 kam es auf der Fahrtrichtung Süden zu dem Unfall. Eine 73 Jahre alte Frau stieß bei einem Fahrstreifenwechsel mit einem Lkw zusammen, ihr Wagen kam ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene. In weiterer Folge verunfallte der 26 Jahre alte Pkw-Lenker, sein Auto überschlug sich und blieb am Dach liegen. Die Berufsrettung brachte ihn in ein Krankenhaus. Sowohl die 73 Jahre alte Pkw-Lenkerin als auch der 39 Jahre alte Lenker des Sattelfahrzeugs mit Anhänger blieben unverletzt.

Zwei Verletzte bei Linienbusunfall

Ein Lkw-Fahrer hat am Dienstag im Bezirk Landstraße einen Linienbus touchiert. Dabei wurden zwei Personen - ein fünfjähriges Kind und ein 57 Jahre alter Fahrgast - durch herabfallende Glassplitter leicht verletzt, berichtete die Polizei.

Der Unfall passierte gegen 12.30 Uhr vor der Kreuzung Landstraßer Hauptstraße mit der Messenhausergasse. Der Bus fuhr rechts neben dem auf dem Abbiegestreifen stehenden Lkw in den Haltestellenbereich "Barichgasse" ein. Als der Lkw-Lenker schließlich links in die Messenhausergasse abbiegen wollte, scherte der Laster aus und touchierte die vordere Seite des Busses der Linie 74A. Dabei gingen drei Fensterscheiben zu Bruch und verletzten die beiden Fahrgäste. (APA, 5.11.2014)

Share if you care.