Russland testet Interkontinental-Rakete

5. November 2014, 12:30
25 Postings

"Sinewa"-Flugkörper aus getauchtem U-Boot gestartet

Moskau - Russland hat den Test einer Interkontinental-Rakete bekannt gegeben, die auch einen Atomsprengkopf tragen kann. Die "Sinewa" sei von einem getauchten U-Boot in der Barentssee aus auf das Raketentestgelände in Kamtschatka im ostasiatischen Teil Russlands abgefeuert worden, teilte das Verteidigungsministerium am Mittwoch mit. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.

Russland hatte die "Sinewa" mit eine Reichweite von 12.000 Kilometern 2007 in Dienst gestellt, um seine Nuklearstreitkräfte zu stärken. Präsident Wladimir Putin hat während der Ukraine-Krise die Bedeutung der atomaren Abschreckung betont und mehrere Manöver abgehalten, was im Westen für Unruhe gesorgt hat. (APA/Reuters, 5.11.2014)

Share if you care.