OMV interessiert sich für kroatische Adria

5. November 2014, 11:50
7 Postings

Kroatien will im ersten Quartal 2015 Lizenzen vergeben

Wien - Der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV interessiert sich angeblich für die Förderung von Erdöl und Erdgas in der kroatischen Adria. Laut der Zeitung "Poslovni dnevnik" gehört die OMV zu jenen sechs Konzernen, die am Montag ein Angebot für eine Off-shore-Lizenz abgegeben haben. Die OMV will den Bericht nicht kommentieren.

Die Lizenzen zur Suche und Förderung von Öl und Gas im Mittelmeer vor der kroatischen Küste sollen laut Ankündigung des kroatischen Wirtschaftsministeriums im ersten Quartal 2015 vergeben werden. Die zuständige Agentur für Kohlenwasserstoffe (AZU) hat 29 Felder definiert. Für 15 haben sich Interessenten gefunden. Über die Größe der Vorkommen gibt es bisher keine Angaben, doch das soll unter anderem bei den Bohrungen festgestellt werden.

Im Vorjahr hatte das norwegische Unternehmen Spectrum seismische Untersuchungen des Meeresgrundes durchgeführt und große Vorräte bestätigt. Neben der OMV sollen sich dem Zeitungsbericht zufolge auch die kroatische MOL-Tochter INA, der italienische Konzern ENI, der US-Konzern Marathon Oil sowie der britische Erdölproduzent Medoil unter den Interessenten befinden. (APA, 5.11.2014)

Share if you care.