Telekom Austria: Entscheidung über Kapitalerhöhung seht kurz bevor

5. November 2014, 11:47
1 Posting

Aufsichtsrat am Freitag, wenn das Marktumfeld passt

Im Schatten eines zuletzt stetig fallenden Aktienkurses entscheidet die Telekom Austria noch diese Woche über die anstehende Kapitalerhöhung von bis zu einer Milliarde Euro. Mittwochfrüh lag der Kurs bei 5,99 Euro. Am 8. Oktober, bevor es abwärtsging, lag das Papier noch bei 7,14 Euro. Der Ausgabekurs im Jahr 2000 betrug 9 Euro.

Nur bei einem passenden Marktumfeld

Entscheidet sich der Konzern - wie erwartet - für die Kapitalerhöhung, dann muss der Aufsichtsrat noch den offiziellen Startschuss geben. Wie die "Presse" berichtet, soll dieser am Freitag (7. Nov.) stattfinden. Aus Konzernkreisen hieß es zur APA, das Gremium werde aber nur bei einem passenden Marktumfeld einberufen. Die Telekom hatte Ende Oktober verlautbart, dass die Erhöhung bis Jahresende anvisiert ist - "falls sich die aktuellen Marktgegebenheiten nicht gravierend verändern".

Gewinneinbruch für das dritte Quartal

Vor zwei Wochen hatte Mehrheitseigentümer America Movil einen Gewinneinbruch für das dritte Quartal gemeldet. Wegen höherer Steuern und Wechselkursverlusten schrumpfte der Gewinn im Jahresvergleich um 38 Prozent auf umgerechnet rund 590 Mio. Euro. Nicht viel besser erging es der Telekom selbst, die für die ersten neun Monate einen Verlust von 190 Mio. Euro bekannt gab. Im dritten Quartal stieg der Jahresüberschuss aber auf 127,8 Mio. Euro. Der Dividendenvorschlag von 5 Cent je Aktie wurde aufrechterhalten.

Aufsichtsratschef der teilstaatlichen Telekom Austria ist ÖIAG-Chef Rudolf Kemler, sein Vertrag als Alleinvorstand der Staatsholding wurde allerdings nicht verlängert und läuft mit 31. Oktober 2015 aus. Kemler war mangelndes Leadership bei der OMV vorgeworfen worden, nachdem Streitigkeiten im Vorstand an die Öffentlichkeit gelangt waren. Die Telekom-Belegschaftsvertreter werfen Kemler wiederum vor, den Konzern an die mexikanische America Movil verschleudert zu haben. (APA, 5.11. 2014)

Share if you care.