Intel investiert in Druckerfirma eines 13-Jährigen

5. November 2014, 11:33
29 Postings

Gesamtinvestitionen für neue Technologien sollen heuer bei 355 Mio. Dollar liegen

Der US-Chipkonzern Intel steigt in die Druckerfirma des 13-jährigen Shubham Banerjee aus Kalifornien ein. Insgesamt werden 16 neue Investitionen in Technologieunternehmen getätigt, das Volumen beträgt 62 Millionen Dollar (49,54 Mio. Euro).

Braille-Drucker

Bereits mit 12 Jahren hat Banerjee eine erste Finanzierung von Intel erhalten. Laut Reuters ist er der jüngste Unternehmensgründer mit Venture-Kapital-Unterstützung. Der Junge hat mit seinem Startup Braigo Labs einen Braille-Drucker entwickelt. Sein Plan: der Drucker soll am Markt um 350 US-Dollar angeboten werden, günstiger als aktuelle Braille-Drucker.

Gesamtinvestitionen

Intel Capital geht in diesem Jahr von einer Gesamtsumme an Investitionen in Höhe von 355 Mio. Dollar in den Bereichen neue Geräte, Mobilität/Wireless, Entwicklung von Mikroprozessoren und System-on-a-Chip (SoC) Lösungen sowie Big Data und Cloud Infrastruktur aus, teilte der Konzern auf seiner Homepage mit. (APA, 5.11.2014)

  • Shubham Banerjee beim Intel Developers Forum.
    foto: braigo labs

    Shubham Banerjee beim Intel Developers Forum.

Share if you care.